24.09.12 13:47 Uhr
 776
 

USA: Muslimischer und fast blinder Albino-Rapper provoziert mit Album zum Islam

Er ist fast blind, Albino und Moslem: Der amerikanischer Rapper Brother Ali hat eine wachsende Fanschar und sorgt mit seinem neuen Album für Aufsehen.

Auf der CD verbindet er die Themen Islam, Patriotismus und Sozialkritik. Auf dem Cover sieht man ihn betend auf einer amerikanischen Flagge sitzen, was viele US-Bürger empört hatte.

"Vordergründig geht es darum, dass die amerikanische Flagge einem Ehren-Code zufolge niemals am Boden liegen darf. Aber der wahre Grund für die Empörung ist wohl ein anderer: Dass es viele Leute nicht aushalten, die amerikanische Flagge im Zusammenhang mit dem Islam zu sehen", so der Musiker.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Album, Islam, Rapper, Empörung, Albino
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2012 13:54 Uhr von Levi1899
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Leider: halten es viele Moslems nicht aus wenn man Spass oder Satire in Verbindung mit dem Islam bringt....
Also wollte er jetzt was beweisen?
Kommentar ansehen
24.09.2012 14:14 Uhr von Ajnabi
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2012 14:29 Uhr von Levi1899
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Ajnabi: Entschuldige, aber ist das Beten auf der amerikanischen Flagge ist keine Beleidigung? Die Flagge ist weltweit ein Sinnbild für die amerikanische Kultur, deren Leitbilder und deren Glauben.
Touche oder!?
Ich bin ungläubig und finde es einfach erstaunlich und teilweise auch lächerlich wie viel hass und Wut in sowas interpretiert wird. Zudem die aktiven Provokoationen wie z.B. durch z.B. Brother Ali.
Ich bin auch jemand der versucht im Leben den gewaltfreien Weg zu beschreiten! Sollte es nicht jedem Islam-Anhänger ein Rätsel sein wie die gewaltätigen unverstandenen Brüder ungesühnt den Islam mit gewaltverherrlichung in den Dreck ziehen? Sind die radikalen Islamisten nicht die, die euren Propheten verhöhnen!? Denk mal drüber nach!

achja und zu:
"Was hat der Amerikanische Botschafter dir angetan, dass er mit seinem Leben bezahlen musste?"
Warum mir???? Ich hab weder den Film gemacht und die Provokation noch die Reaktion zu verantworten. Die Rakete haben deine Brüder abgeschossen nicht ich. Und auch das im Namen eures Propheten.

Mir ist egal wer welchen Glauben auslebt, nur was soll diese Provokation von der einen und die Anprangerung der anderen Seite? Verhältnismäßigkeit ist das Zauberwort.
Lässt man mich in Ruhe, tu ich es anderen gegenüber sowieso.

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:05 Uhr von Ajnabi
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:17 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Mittlerweile ist es so weit, dass ich Angst um mein Leben habe, nicht nur das, ich befürchte das es bald allen Muslimen so ergehen wird, wie den Juden vor 70-80 Jahren."

Die Befürchtung ist eher andersrum. Wenn die Moslems irgendwann 70% der Bevölkerung ausmachen wird es für die ganzen "Ungläubigen" eng. In den islamischen Ländern haben sie das ja genug betrieben. Wenn ich mich nicht irre war der Raum der heutigen Türkei mal von Christen besiedelt? (falls ich falsch liege bitte korregieren)
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:26 Uhr von Levi1899
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ajnabi: Wäre nett wenn du mir nichts in den Mund legen würdest:-)
Koranverbrennung muss natürlich auch nicht sein.

Die Bewohner der USA leben definitiv eine eigene Kultur! Woher diese stammt und woraus diese sich entwickelt hat spielt doch keine Rolle. Wäre dem nicht so gäbe es auch keinen US-amerikanischen Patriotismus. Es würde keine der Fahnen an der Wand hängen und auch keiner würde von "the bigger the better" oder Ähnlichem sprechen.
Diese Kultur greift der Bruder-Rapper an indem er, von der Entwürdigung der Fahne durchs auf den Boden legen wissend, darauf betet! Das sagt eben nicht aus dass er die USA liebt, wenn er gegen einen Ihrer Codex verstößt. Das ist klare Provokation bei der die westliche Kultur cool bleiben soll, jedoch mittlerweile jede Kritik am Islam schon als Kriegserlärung gewertet wird.
Ich habe nie gebetet wie ein Muslim, allerdings war ich überzeugter Christ und kann mir schon vorstellen, dass eine Anprangerung des Propheten ein gewisser Angriff ist, jedoch ist es keine Rechtfertigung menschenleben zu nehmen, oder sich permanent durch radikale Akte profilieren zu wollen. Mir kommts so vor, als warten radikale Islamisten nur auf einen Grund durchzudrehen und machen dies auch jedes mal, sobald Ihnen irgend ein Nährboden dafür geschaffen wird!
Ich finde es überzogen den Glauben über alles zu stellen und vor allendingen deswegen ohne jegliche Diskussion feindselig zu werden und das machen auch friedliche Brüder! Wenn auch nicht durch körperliche Gewalt, dennoch mit Anfeindung und Unverständnis.

Ich verteidige hier nicht die USA! Es geht mir nach wie vor um Verhältnismäßigkeit!
Ich bin für meine persönliche Überzeugung gegen die Annahme eines Glaubens. Ich habe dem Christentum und allen anderen Religionen abgeschworen. Mir gehts gewiss nicht darum gegen den Islam zu wittern und die ganze Terroristenblabla-Scheiße aufzuwühlen. Ich seh nicht in jedem Muslim einen Terroristen. Gewiss nicht. Mir gehts und ich kanns nicht oft genug sagen, um die Verhältnismäßigkeit! Andere Kulturen werden zu genüge durch Anhänger des Islam verrufen, angegriffen und bedrängt!
Grenzt euch einfach klar von den radikalen Islamisten ab und euch geht keiner auf die Nerven, aber das könnt und wollt ihr nicht, da es auch eure Brüder sind, selbst wenn sie einen anderen Glauben leben als ihr. Also müsst ihr damit klar kommen mit Ihnen in einen Topf geworfen zu werden.
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:30 Uhr von Phyra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ajnabi: Ich wette du isst Tiere die anderen Religionen heilig sind, die in vielen laendern dann in einer absolut lebensunwuerdigen massentierhaltung gehalten werden, du machst taeglich dinge die in anderen Kulturen ein No-Go waere, und eventuell hast du sogar mal ein Urlaubsvideo aufgenommen in dem eine solche Handlung vorkommt?
Punkt ist, man kann ueberall etwas finden was einem nicht gefaellt, und natuerlich gibt es da in jedem fall auch radikale, der unterschied besteht dann in der akzeptanz solcher radikaler in der bevölkerung, und diese ist in manchen religionen weit groeßer als im Durchschnitt.

Ich wette viele Moslems haben schonmal irgendwann ueber eine zeichnung oder darstellung von Jesus gelacht, damit beleidigen sie aber nicht nur die Christen, sondern auch ihre Vorfahren, da diese ja auch christen waren. Das gleiche wenn sie auf Juden schimpfen.
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:43 Uhr von Ajnabi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nein, es wird nicht ENG. Wenn das so wäre, dann würde es Heute keine Juden und Christen geben! Und hier nochmal ein Brief von Muhammad (Möge der Frieden und Segnungen Allahs auf ihm sein) and die Christen:

Diese ist eine Nachricht von Muhammad, Sohn von Abdullah, an alle Christen, ob Nah oder Fern
Wahrlich, ich, die Diener, die Helfer und meine Anhänger verteidigen diese, weil sie, die Christen meine Mitbürger sind. Und bei Allah, ich schreite hervor gegen alles was ihnen missfällt.

Kein Zwang soll über sie kommen noch mögen ihre Richter von ihren Posten entfernt werden, noch mögen ihre Mönche von ihren Klöster vertrieben werden, Weder mag ihre Kirche zerstört oder beschädigt werden, noch möge etwas von ihren Häusern in Muslimische Häuser (gewaltsam) gebracht werden.

Sollte irgendjemand nur eines davon tun, er würde den Bund mit Gott brechen und dem Propheten nicht gehorchen. Wahrlich, sie alle sind meine Verbündete und haben Unterstützung gegen all das was sie hassen.

Keiner darf sie zwingen zu reisen oder in einem Kampf teilzunehmen. Die Muslime kämpfen für diese. Wenn eine weibliche Christin mit einem Muslimischen Mann verheiratet wird, so soll es nicht ohne ihre Zustimmung geschehen. Sie soll nicht daran gehindert werden in die Kirche zu gehen und dort zu beten.

Ihre Kirchen sollen respektiert werden. Sie sollen nicht davon abgehalten werden ihre Kirchen zu reparieren.

Keiner von den muslimischen Nationen sollen diesen Bund brechen bis zum Tage des jüngsten Gerichts.

@Phyrra:

Ich weiß, dass es sehr viele primitive Rituale gibt und das ein Tier heiliger als ein Mensch sein kann. Ich glaube, Gott hat diese Tiere geschaffen, damit wir sie verzehren. Außerdem ist dieser Vergleich meines erachtens ZIEMLICH daneben!

@Levis1899:

Auf der einen Seite möchtest du das ich keine Worte in deinem Mund lege, auf der anderen Seite denkst du, dass ich bzw. meine Bekannten mit radikalen verkehren. Schade, dass ich dir schreiben muss, dass ich dies nicht tue. Ich dachte das wäre klar, wenn man meine Beiträge liest. Tut es nicht. Na dann, Prost!

[ nachträglich editiert von Ajnabi ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:51 Uhr von Levi1899
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Ajnabi: Der Brief gefällt mir. Echt! Nur blöd dass es einfach viel zu viele Muslime gibt die sich nicht daran halten und trotzdem für streng gläubige halten. Genau das ist was ich meine. Aber da ist wohl kein rankommen mehr:-) Argumentation ist vorbei, jetzt wird zitiert....
Priceless
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:59 Uhr von Ajnabi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Levi1899: Viele Muslime kennen ja nicht mal den Koran. Die wissen doch gar nicht das man das Gehirn benutzen muss.

Hier eine Sure. Achte auf "außer den.."

Er ist, Der Das Buch zu dir hinabgesandt hat; darin sind Verse von entscheidender Bedeutung - sie sind die Grundlage des Buches - und andere, die unterschiedlich gedeutet werden. Die aber, in deren Herzen Verderbnis wohnt, suchen gerade jene heraus, die verschiedener Deutung fähig sind, im Trachten nach Zwiespalt und im Trachten nach Deutelei. Doch keiner kennt ihre Deutung besser als Allah und diejenigen, die fest gegründet im Wissen sind, die sprechen:
"Wir glauben daran; das Ganze ist von unserem Herrn" - und niemand beherzigt es, außer den mit Verständnis begabten

Kapitel 2, Sure 257: Es soll kein Zwang sein im Glauben...

und trotzdem wollen diese "Muslime" den Leuten den Islam aufzwingen. Sein Verständnis zu nutzen ist auch eine Begabung, leider haben das nicht viele Muslime drauf...

Unabhängig davon, ob Glauben oder nicht Glauben, wie kann man einen Menschen töten? Wie? Vor allem Unschuldige?
Kommentar ansehen
24.09.2012 16:08 Uhr von shovel81
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ajnabi: habe hier bei sn schon viele kommentare von deinen glaubensbrüder gelesen, und muss dir ehrlich sagen noch nie einen so guten respekt
Kommentar ansehen
24.09.2012 18:49 Uhr von Seravan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn es zu Glaubenskieg kommen sollte mir egal. Kettensäge und Mistgabel stehen bereit.... Mein Eigentum verteidige ich bis auf den letzten Blutstropfen.


Ihr Deppen (egal welcher Religion), warum fallt ihr auf eine bewusst gesteuerte Provokation rein. Die Leute wollen euch doch durchdrehen sehen, um Ihre Meinung zu bestätigen. Aber nunja. Zu kleingeistig gedacht. Ihr seit auch nicht besser als der "Braune Abfall", der mit ethnischen Säuberungen und der Zwangsmaßnahme "gelbe Sternen auf den Mänteln" in Erinnerung bleibt. Egal ob Christen oder Juden oder Moslem oder was weiß ich, Ihr seit nicht Intelligent genug um Friedlich miteinander zu Leben.

Und sagt mir nicht das Islam friedlich sei.
99% aller Hinrichtungen die auf Video gebannt wurden und im Internet rumlungern haben folgenden Tenor "allahu akbar"

Wenn euer Gott so groß, friedlich und warmherzig ist, warum werden die Menschen enthauptet?

Religion und Götter sind allesamt SCHEISSE!
Kommentar ansehen
24.09.2012 21:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da beleidigt einer: die Amerikaner. Und was passiert? Sicher nichts, den meisten gehts am Allerwertesten vorbei. So Ausschreitungen wie umgekehrt gibts da halt nicht. Ob das nicht ein Eigentor ist in dem er aufzeigt das andere toleranter sind als der Islam?
Kommentar ansehen
24.09.2012 23:24 Uhr von cyrus2k1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Weg mit dem Islam! Diese kranke Religion hat schon zu genüge Bewiesen das sie Terroristen am Fließband produziert und zudem Frauen brutal unterdrückt. Ein derartiger Glaube hat in der heutigen Zeit nichts mehr zu suchen und gehört weltweit verboten! Es gibt kein Land auf der Welt, in der die Muslime sich friedlich verhalten! Überall wo Muslime über viel Einfluss verfügen gibt es die brutalsten Menschenrechtsverletzungen und Unterdrückungen.
Der Westen und alle zivilisierten Menschen dürfen sich nicht länger von dieser Barbarischen Religion einschüchtern lassen! Genug ist genug! Ich selbst wäre schon mehrmals von Islamisten fast umgebracht worden und es ist reines Glück das ich noch lebe! Ich bin gerade erst raus aus der Bus Haltestelle, als die "Allahu Akbar" schreienden Terroristen ihre Bomben zündeten und 16 Unschuldige Menschen brutal zerfetzt worden!! Der Islam ist die größte Bedrohung für die Menschheit!

Ich empfehle die Webseite http://www.thereligionofpeace.com
Kommentar ansehen
25.09.2012 08:32 Uhr von gerndrin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: "Dass es viele Leute nicht aushalten, die amerikanische Flagge im Zusammenhang mit dem Islam zu sehen"
Knapp daneben.
Ist auch vorbei...
Richtigerweise muss der Satz nämlich heißen:
Dass es viele Leute nicht aushalten, Musik im Zusammenhang mit dem Islam zu sehen.

Musik ist überwiegend im Islam verboten. Aber das wußten ja die Meisten...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?