24.09.12 13:41 Uhr
 6.212
 

Katholische Kirche will jedem Ausgetretenen einen "Drohbrief" schicken

Die Katholische Kirche macht sich Sorgen um die wachsende Zahl der Kirchenaustritte und den damit sinkenden Steuereinnahmen.

Nun will man jedem Ausgetretenen einen Brief schreiben, in dem offensichtlich jedoch mehr gedroht, als geworben wird.

In dem Schreiben bittet man um ein Gespräch, listet aber deutlich die negativen Folgen eines Austritts auf: "Im Auftrag des Bischofs muss ich Sie mit diesem Brief auch über die Wertung des Kirchenaustritts unterrichten und über die Folgen, die dieser in kirchenrechtlicher Hinsicht nach sich ziehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bischof, Austritt, Katholische Kirche, Drohbrief
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2012 14:07 Uhr von Exquisit.90
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
och gottchen.. !

so ein schreiben würde ich gern mal lesen..

Ich bezweifle das daraufhin Leute wieder zurück zur kirche finden..
Kommentar ansehen
24.09.2012 14:36 Uhr von Lucotus
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Da gibt´s im StGB einen Paragraphen: Nötigung.

Ich bin kein Anwalt und habe generell von Rechtssprechung kaum Ahnung, aber das hier ist in meinen Augen eindeutig Nötigung.

Falls der Brief tatsächlich verschickt werden sollte, gibt das bestimmt eine nette Sammelklage...

[ nachträglich editiert von Lucotus ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 14:52 Uhr von Lucotus
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@muab: Hast recht.

Aber gesetzt dem Fall, dass nach Verschicken dieses Briefs auf einmal ca. eine Million quasi identischer Klagen bei den Gerichten einflattern, werden die das schon irgendwie zusammenfassen...
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:33 Uhr von syndikatM
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
wer der süddeutschen glaubt, der treibts auch mit kleinen ponys.
Kommentar ansehen
24.09.2012 16:08 Uhr von MacGT
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Drohung? Wo denn? Der Brief weisst darauf hin, auf welche Dienstleistungen der Kirche man nach dem Austritt verzichten muss.Viele sind sich nicht bewusst, dass man nach dem Austritt die Dienstleistungen der Kirche (kirchl. Hochzeit usw.) nicht mehr bekommt. Ich finde den Brief ok, zumal Kirchenaustritt für viele nur den Zweck hat, Geld zu sparen.
Kommentar ansehen
24.09.2012 17:24 Uhr von Seravan
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
das ist ja schon fast: Nötigung!
Kommentar ansehen
24.09.2012 17:37 Uhr von Marple67
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hehe: Ich bin schon in grauer Vorzeit mit 14 Jahren aus dem Verein ausgetreten und das in einer erzkatholischen Provinz. Hätte ich NUR einen Drohbrief bekommen wäre ich froh gewesen.

Diese geldgeilen Kasper in ihren prächtigen Gewändern und ihrem erfundenen Hirngespinst, aus dem Land jagen sollte man sie ALLE.
Kommentar ansehen
24.09.2012 17:44 Uhr von Heimatsverfall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Kirchenlobby wird dann den Politaffen: einflüstern,doch alle Schäfchen mögen in Zukunft eine Krichenabgabe entrichten..
Die Einflüsterer:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.09.2012 18:10 Uhr von saku25
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist keine News: Die Quelle hier ist ein Kommentar eines Jounalisten der SZ und keine News selbst.

Die Qualität dieser Seite hat mittlerweile wirklich ein erbärmliches Niveau erreicht. Und die der Mitarbeiter, die so News eigentlich prüfen sollten, aber nicht machen, hat sich der Qualität angepasst.

Dieses Urteil maße ich mir nach 12 Jahren hier mal an!

[ nachträglich editiert von saku25 ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 19:45 Uhr von Floppy77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Womit drohen die? Mit ewiger Verdammnis? Wäre Jesus der Mann den die Kirche propagiert und er würde wiedergeboren werden in unsere heutige Zeit, er würde diese verlogene Sekte bekämpfen.
Kommentar ansehen
24.09.2012 20:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Einige Gemeinden tun sehr viel in kostenloser Kinderbetreung, kostenlose Sprach- und Musikkurse und allerlei Freizeitaktionen. Darunter auch Aktionen um Leute von der Strasse wieder zu resozialisieren. Diese sozialen Projekte kenne ich zumindest von der evangelischen Kirche. Und jede Gemeinde ist da unterschiedlich aktiv.
Kommentar ansehen
24.09.2012 21:02 Uhr von Askeria
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
für so n brief, würd ich fast nochmals eintreten und dann nochmal aussteigen...
"kirchenrechtlich" - lustiger haufen, die märchenfetischisten mit einem selbstknechtungszwang... also so askeriarechtlich gesehen...
Kommentar ansehen
24.09.2012 22:45 Uhr von Manchurian
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
abzockerei!!! ein kirchenaustritt kostet beim amtsgericht 25,- euro, das ist pure abzocke!!!
Kommentar ansehen
25.09.2012 08:57 Uhr von ownage77
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
raus: Ich bin auch vor ein paar Monaten endlich ausgetreten.
30€ mehr im Monat ist schon eine tolle Sache :) Wer noch an so einen Quatsch wie Gott glaubt... dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Kommentar ansehen
26.09.2012 10:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schaue mir grad Stargate Staffel 10 an. Wieso kommt mir das nur grad so bekannt vor???
Kommentar ansehen
02.10.2012 19:43 Uhr von P17244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die katholische Kirche: ist höchstrichterlich bestätigt eine Sekte, denn Taufe, Absolution, Beichte oder ein christliches Begräbnis gibt es nur gegen Geld. Es reicht nicht mehr aus, sich einfach nur zum katholischen Glauben zu bekennen um Mitglied dieser Gemeinschaft zu sein, vorher muss das Konto geplündert werden. Zahle und die darfst Glauben.
Kommentar ansehen
05.10.2012 08:17 Uhr von Maruun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seelenheil nur mit Geldsegen: ich bin zwar römisch-katholisch getauft worden hab mich aber mit 12 geweigert mir den "spirituellen" Kram anzutun.

Meine Eltern hatten kein Problem damit.

Und ich bereue es auch nicht.

Kirchenaustritt? Ich finds interessant das die katholische Kirche ihre Dienste in Deutschland an diese bekloppte Kirchensteuer anknüpft. Der GRund ist wohl ganz offensichtlich...nur in Deutschland sind die Einnahmen so hoch für die Kirche das der Steuer. Es gibt kein anderes Land das seine "Religion" über Steuern finanziert.

Die Kirche fürchtet den verlust von sehr vielen Einnahmen und das einzige Mittel das Religion kennt um sowas zu verhindern?
Angst säen...in der Hoffnung die dummen Schafe im Stall zu halten.
Kommentar ansehen
07.10.2012 20:47 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht / @ Manchurian: Diese Breife gibt es doch schon länger. Also ich habe 2010 schon einen solchen Brief erhalten als ich ausgetreten bin. Ich habe ihn allerdings direkt lachend in die Mülltonne geworden. ;)

@ ThomasHambrecht

Ich finde es immer wieder faszinierend, wie sich die Legende der "kirchlichen sozialen Einrichtungen" doch in den Köpfen der Leute hält.

Kein Kindergarten, kein Krankenpflegedienst, kein Krankenhaus und auch kein Altersheim, das sich mit dem Titel "Soziale Einrichtung der Kirche" schmückt, wird auch wirklich zu 100% von der Kirche finanziert. Meistens stammt nur ein verschwindend geringer Teil der finanziellen Mittel tatsächlich aus Kirchensteuereinnahmen. Den Rest bezahlt ganz normal der Steuerzahler. Dass die Kirche nichts dagegen unternimmt, dass dieses "Mißverständnis" aufgeklärt wird, ist logisch. Man könnte ja seinen guten, zu Unrecht erhaltenen, Ruf als Wohltäter verlieren.

Im Übrigen kann ich auch nur jedem empfehlen mal zu recherchieren, wieviel Prozent der bezahlten Kirchensteuer tatsächlich in wohltätige Zwecke fließt und wieviel dem "Eigenerhalt" der Kirche dient. Ihr werdet überrascht sein. Ich verrate nur soviel. 90 % dienen der einen Sache und 10% der anderen. Jetzt dürft ihr mal stark überlegen, wie herum das jetzt genau verteilt wird ... ;)

@ Manchurian

25,00 €? ich habe sogar 35,00 € bezahlt. Klar ist das Abzocke, bzw. sogar schon ein Bußgeld, das der Staat hier für die Kirche eintreibt, aber ich verstehe trotzdem nicht, wieso das soviele abschreckt. Immerhin hat man den Betrag nach 1 - 3 Monaten (je nach Gehalt) ja schon wieder raus. Pure Abschreckungsmasche ...

[ nachträglich editiert von Bender-1729 ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?