24.09.12 11:40 Uhr
 321
 

Häuser der Zukunft sollen verstellbar werden vor allem für verbesserte Energiegewinnung

Die Universität Porto hat mit der Casa en Movimento ein Konzept zu einem Haus der Zukunft entwickelt, das die Voraussetzungen für die Gewinnung alternativer Energien deutlich verbessert. So sollen verschiedene Bereiche des Hauses verstellt werden können, um die Effizienz zu verbessern.

Bereits im vergangenen Jahrhundert fanden sich vieel Konzepte zu solchen verstellbaren Häusern, bei denen es allerdings zumeist darum ging, der Sonne zu folgen, um den Energieverbrauch zu senken.

Auch bei der Casa en Movimento helfen Verstellmöglichkeiten den Energieverbrauch zu senken. Allerdings sollen diese zusätzlich dafür sorgen, dass man mit Solar Panels in der Lage ist, besonders viel Energie zu gewinnen. So ist das Haus in der Lage der Ost-West Richtung und damit der Sonne zu folgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zukunft, Energie, Sonne, Gewinnung, alternative Energie
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2012 12:11 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besser finde ich den Vorschlag eines Kommolitonen, die Solarzellen einfach in Form einer Sonnenblume zu installieren, die sich automatisch nach der Sonne richtet.
Lieber hau´ ich mir ´ne Blume aufs Dach, anstatt so ein hässliches und durch seine Form fdurch den Wind nicht zuträgliches Konstrukt für teures Geld zu installieren O.o
Kommentar ansehen
25.09.2012 12:05 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtung Sonne da gibt es doch schon diese drehbaren Häuser, wobei das "Drehen" sicher soviel Energie verbraucht wie der "Gewinn", oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?