24.09.12 07:29 Uhr
 11.674
 

Studie: Penisse werden immer kleiner

Eine neue Studie aus Italien bringt es ans Tageslicht: Der durchschnittliche Penis wird immer kleiner.

Demnach sind Penisse heute satte zehn Prozent kleiner als noch 1962. Als Gründe wurden unter anderem Rauchen, Stress und auch Übergewicht genannt.

Ein bekannter Moderator fügte in den USA noch Feminismus und Verweiblichung der Gesellschaft hinzu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Penis, Durchschnitt, Länge
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2012 08:10 Uhr von NRT
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Dass der Genuss von Hormongiften wie Bisphenol A (in sämtlichen Plastikflaschen der Recyclinggüte 1 enthalten - praktisch JEDE Plastikflasche im Supermarkt, +Konservendosen) nicht als Ursache in Frage kommt wundert mich schon ein bisschen.

Nebenbei: Die Fruchtbarkeit soll auch immens darunter leiden. Wer weiß...

Vielleicht ist ja sowas wie "die kontrollierte Bevölkerungsreduktion" wie hier beschrieben
http://www.youtube.com/...

auch garnicht so weit hergeholt...

Wen´s noch interessiert: Food Inc. - Was essen wir wirklich
Seit dem ist es mir kein Rätsel mehr wie sich Genfraß so super verbreiten konnte. (Vorstände von Monsanto bei Nahrungsmittelkontrollbehörden uvm.)

peace

EdiT; Weil´s unten in der "Studie" weiterführt: http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 08:27 Uhr von maxyking
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
wird das: nicht durch die globale Erwärmung ausgeglichen.
Kommentar ansehen
24.09.2012 08:32 Uhr von Mui_Gufer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also, wenn demnächst das bekannte "pac-man-game-over-geräusch" zu hören ist, dann ist es KEIN klingenton
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:00 Uhr von aquilax
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
jungs: tja jungs, schaut euch doch nur mal die lümmel von euren nachbarn beim pinkeln an.
die sind alle ziemlich klein.

das ist fakt. nur will keiner darüber reden.

durch die hohe hormonausschüttung (vor allem durch die pille) im trinkwasser, werden immer mehr weibliche hormone aufgenommen. im rhein ist anscheinend der anteil der weiblichen fische bis zu 70 % !!!!
googled mal.

so wird manche frage wie diese gestellt:

"Die Spermienqualität von westeuropäischen Männern sinkt rapide. Weibliche Hormone könnten schuld sein. Sie lauern offenbar im Trinkwasser und in Plastikflaschen. Droht eine östrogenisierte Gesellschaft ohne fruchtbare Männer?"

Plastikflaschen, bzw. verpackungen erledigen den rest.

ob das wohl ein teil eines planes ist?

Churchill sagte anscheinend:
ich will dass die deutschen fett und impotent werden.

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:06 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
aquilax: Du hast Recht, die Verweiblichung der Gesellschaft ist aber nicht nur an der Penisgröße zu sehen. Mir ist vor ein paar Jahren erst richtig bewusst geworden, dass z.B. immer mehr Männer in ihrem Leben keinen richtigen/gleichmäßigen Bartwuchs mehr haben! Selbst wenn man selbst nicht betroffen ist, im Freundeskreis ist garantiert mindestens einer...
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:22 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins: B I L D dir deinen Meinung
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:33 Uhr von Phillsen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte jetzt die Trinkwassertheorie erwartet: Es heisst doch hin und wieder, durch die Pille würde der Östrogengehalt im Trinkwasser soweit ansteigen, dass es einen einfluss auf Alle hätte.
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:40 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum: haben dicke Männer oft kleine Penisse?
Kommentar ansehen
24.09.2012 09:49 Uhr von Major_Sepp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Groundhound: Ich bin mir nicht ganz sicher ob es der Hauptgrund ist, aber der Penis hängt ja im Inneren des Körpers an einem Band (Suspensorium Ligamentum). Bringst du da ein Gewicht drauf in Form von Körperfett zieht es den Penis quasi ein Stück in den Körper hinein. Der Penis ist also nicht kürzer sondern liegt zu einem größeren Teil im Inneren des Körpers als dies normal wäre. Zudem haben ja dicke Männer auch "gepolsterte Leisten", was den optischen Eindruck zusätzlich verstärkt...
Kommentar ansehen
24.09.2012 10:31 Uhr von Trallala2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der wahre Grund: Wer die Ideologie, ob Umwelt oder Co. außer Acht läßt, der akzeptiert, dass wir als Lebewesen alle bestimmten Regeln folgen. So hart es auch ist, die Umwelt ist brutal.

Wozu ein langer Penis? Der bringt Vorteile gegenüber dem Konkurrenten. Dringt der Penis weiter rein, verkürzt er den Weg zum Ei. Aufgrund seiner Form schiebt er sich vor die bereits vorhandene Spermien des Konkurrenten und zieht sie bei einer Rückwärtsbewegung wieder zum Teil raus.

Auch hat man festgestellt (und hier gilt mal wieder: keine Regel ohne Ausnahme), die etwas männlicheren und eifersüchtige Männer sind in der Regel besser bestückt. Wie gesagt, keine Regel ohne Ausnahme.

Wen die Natur also für unwürdig hält, den benachteiligt sie gegenüber der Konkurrenz.
Kommentar ansehen
24.09.2012 10:34 Uhr von cyp
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Informierte_Kreise: Noch Kleiner geht DEINER wahrscheinlich auch einfach garnicht mehr. Unter 0,2 cm hört nämlich ein Maßband auf. Danach müsste man schätzen und das wäre dann nicht mehr wissenschaftlich :P
Kommentar ansehen
24.09.2012 10:59 Uhr von Kimera
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Positiver Trend: Dann tut in ein paar Jahren der Hintern nicht mehr so weh^^
Kommentar ansehen
24.09.2012 11:21 Uhr von -canibal-
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
das kann ich so jetzt nicht bestätigen...Ausnahmen bestätigen ja die Regel.
(Meine Perle grinst sich gerade einen....)

^^
Kommentar ansehen
24.09.2012 11:37 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht ist das ja: die nächste Bewegung in der Evolutionsgeschichte der Geschlechtsteile..!? Er entwickelt sich zurück! Die Menschen werden immer androgyner, das heisst zweigeschlechtlich-ausgeglichen und reproduzieren sich aus sich selbst heraus, wenn die Zeit dafür gekommen ist! Wär ja möglich. Wer braucht da noch einen Lümmel?
Kommentar ansehen
24.09.2012 11:39 Uhr von Major_Sepp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
canibal: "Wer braucht da noch einen Lümmel?"

ICH! Allein die Vorstellung im Sitzen pinkeln zu müssen ist unerträglich. ^^
Kommentar ansehen
24.09.2012 11:52 Uhr von GroundHound
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Informierte_Kreise: Ich habe mal gehört, dass wenn jemand in der Pubertät übergewichtig ist, das Fett die für das pubertäre Peniswachstum verantwortlichen Hormone quasi "aufsaugt" und der Penis deswegen relativ klein bleibt.
Kommentar ansehen
24.09.2012 12:48 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Widerlegt!!!! Habe eben nachgesehen:
Im Vergleich zu 1962 ist er nicht kleiner geworden!
Kommentar ansehen
24.09.2012 13:03 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Die Absolutwerte hast du wohl aus gut informierten Kreisen, oder?
Aber es ging ja in der News, dass die Größe schrumpft... Auf welchen Absolutwerten man sich da befindet war ja nie das Thema...
Kommentar ansehen
24.09.2012 13:15 Uhr von -canibal-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...à propos "kleiner werden" auch die Gehirne scheinen kleiner zu werden, ich meine....ziemlich eindeutige Indizien dafür gibts (hier) zuhauf....
Kommentar ansehen
24.09.2012 13:39 Uhr von perMagna
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@alle Ökojammerlappen: Verflucht noch eins, der riesige Wanst und die mangelnde Bewegung sind natürlich nicht schuld. Es sind natürlich die winzigen Mengen Hormone in der Nahrung. An das Östrogen, welches das überschüssige Fettgewebe produziert, denkt natürlich auch keiner. Wenn man gut und gesund isst, viel Sport macht und als Mann ein Mindestmaß an Muskulatur aufrecht hält (Testosteron steigt), kann man soviel ausm Hahn und der Plastikpulle saufen, wie man will.
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:12 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, die Frauen sind schuld ^^: Seit wann gibts diese Emanzenbewegungen ? lol

Sind doch glaub ich Anfang der 70er Jahre in Gang gekommen ^^

Da sieht mans mal wieder, was die Frauen alles anrichten....

Seit sie auch mehr auf Geld als auf Penise stehen, tut die Evolution ihr übriges dazu, der Penis des Mannes bildet sich zurück und wird durch Geld ersetzt lool

Diese Frauen werden unser Untergang sein ^^
Kommentar ansehen
24.09.2012 15:41 Uhr von Lornsen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann: hat ja der Spruch: "An der Nase des Mannes" ausgediehnt.
Kommentar ansehen
24.09.2012 20:51 Uhr von Seravan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nur Meinungsmache: damit man die diskussion über Penisgröße in die Schranken weist.

Erst hieß es. "Ein kleiner Penis hat keine Nachteile".
jaja. blabla haltet es euch immer vor Augen.
Die Penisgröße spielt keine Rolle......!!!


hahahahahaha.
wer das mit Minus bewertet hat nen kleinen Vogel
Kommentar ansehen
25.09.2012 12:39 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist wissenschaftlich bewiesen ^^: lol

http://www.beepworld.de/...

Wollte jetzt eigentlich nach dem Verhältnis "Hirnmasse vs. Penis" suchen, dann bin ich hier gelandet :)

Ich mein mal was wissenschaftliches darüber gehört zu haben, nämlich, dass schlaue Menschen eher weniger gut bestückt sind, dafür aber mehr Hirnmasse aufweisen...es wäre wissenschaftlich bewiesen, dass beides nicht gleichzeitig auftreten kann. Es wird eher so wie auf einer Waage ausgeglichen....hab ich mal gehört ^^

Nun, wenn man das jetzt auf diesen Bericht hier anwenden würde, dann würde das eigentlich nur bedeuten, dass die Menschen inzwischen schlauer geworden sind...zumindest mehr Hirnmasse vorhanden sein müsste, als bei Menschen zuvor.

Ob dumme Frauen dann wohl enger sind ? lol

Intelligente Menschen hier, die das bestätigen können ? ^^
Kommentar ansehen
25.09.2012 14:05 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trinkwasser, Bier, Soja: Alles enthält Östrogene. Und die wirken sich natürlich negativ auf die männliche Sexualentwicklung aus. Früher gab es zwar Bier, aber Soja wohl eher nicht und das Trinkwasser war auch noch nicht von der Anti-Baby-Pille verseucht. Fische werden dadurch übrigens schon zu Zwittern. Echt heavy

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?