24.09.12 06:34 Uhr
 669
 

Catterfeld zu "Supertalent"-Vorwürfen: "Keine Lust auf diese PR-Inszenierung"

Nun äußerte sich die Sängerin Yvonne Catterfeld zu den Song-Vorwürfen, die in der vergangenen "Das Supertalent"-Sendung zum Vorschein kamen. Juliette Schoppmann, zweite Gewinnerin bei der ersten "DSDS"-Staffel erklärte, sie habe "etwas Persönliches zu klären." Angeblich hätte sie 2003 den Song "Für Dich" abgelehnt.

Der Song ist von Dieter Bohlen komponiert. Angeblich wurde dieser Song Juliette gar nicht angeboten. Als "Notlösung" durfte die Sängerin Yvonne Catterfeld den Song singen, so Bohlen. Ex-BMG-Chef und Ex-"DSDS"-Juror Thomas Stein erklärte aber, dass der Song vor der ersten Staffel "DSDS" geschrieben wurde und somit auch vor Juliette.

Catterfeld äußert sich nun erstmals zu den Vorwürfen: "Ich habe keine Lust auf diese PR-Inszenierung. Fakt ist, ich habe diesen Song als Demo gehört und aus mehreren ausgewählt. Damals gab es noch nicht einmal einen deutschen Text dafür."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kroeml
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vorwurf, Song, Dieter Bohlen, PR, Inszenierung, Yvonne Catterfeld
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DSDS: Flüchtlingsmädchen Kimiya rührte Dieter Bohlen zutiefst
Thomas Gottschalk findet, Donald Trump ist wie Dieter Bohlen
Beginnt Nadja Abd el Farrag bald als Praktikantin im Altenheim?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN