23.09.12 14:59 Uhr
 109
 

Nepal: Lawinenabgang - Neun Bergsteiger sterben am Manaslu

Mindestens neun Personen starben am gestrigen Samstagabend auf dem Weg zum Gipfel vom Berg Manaslu, nachdem sie von einem Lawinenabgang überrascht und von den Schneemassen begraben wurden. Bislang konnten 13 Personen lebend gerettet werden.

Die Gruppe bestand unter anderem aus Franzosen, mindestens einem Deutschen, Italienern sowie einem Bergführer aus Nepal. Behördenangaben zufolge bestand die Klettergruppe aus mehr als 20 Personen.

Die Lawine löste sich, als man gerade dabei war, den letzten Abschnitt auf 8.156 Metern Höhe zu erklimmen. Der Manaslu ist der achthöchste Berg der Erde und wird als einer der gefährlichsten überhaupt angesehen. In den letzten Jahren gab es hier Dutzende Tote zu betrauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Todesfall, Lawine, Nepal, Bergsteiger
Quelle: www.rnw.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann sitzt unschuldig in Gefängnis, weil Polizei Gips mit Koks verwechselte
Bundesgerichtshof: Sexualstraftäter erhält lebenslang und Sicherheitsverwahrung
Großbritannien: Zwei 14-Jährige bringen Mutter und Schwester um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Fäkalbakterien unter anderem in Eis von Starbucks gefunden
FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?