22.09.12 17:47 Uhr
 250
 

Fußball: Hamburger SV siegt gegen Borussia Dortmund

Am heutigen Samstag hat der HSV die Negativserie beendet. Gegen Meister Borussia Dortmund gab es einen 3:2-Sieg. Es ist auch der erste Saisonsieg. Bereits nach zwei Minuten gab es einen Blitzstart für den HSV, als Heung-min Son nach einer Flanke von Van der Vaart zum 1:0 köpfte. Danach übernahm der BVB die Kontrolle.

Jedoch konnten sich kaum wirklich ernstzunehmende Torchancen entwickeln. Der BVB kam nur zu drei Torchancen, die allesamt an Rene Adler scheiterten. Zwischendurch hatte Artjoms Rudnevs die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dem BVB durch Ivan Perisic der Ausgleich.

Keine neun Minuten später erzielte Ivo Ilicevic nach der zweiten Vorlage von Rafael van der Vaart das 2:1 für den Gastgeber. Heung-min Son markierte vier Minuten danach das 3:1. Postwendend konnte Meister Dortmund erneut durch Ivan Perisic verkürzen. Es blieb jedoch beim 3:2, ein verdienter HSV-Sieg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinstadt_dorf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Borussia Dortmund, Hamburger SV, Saison
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2012 17:47 Uhr von kleinstadt_dorf
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
JUHUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU!!!!!!!!!!!!!!! Das ist ein dickes Ausrufezeichen!

Dieser Samstag ist als HSV-Fan ein toller Samstag.
Kommentar ansehen
22.09.2012 18:08 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
3 tore: gegen den hsv...
doppelbelastung ist wohl nix für den bvb
genau wie letzte saison, da ist man auch schwächer gestartet, hat die cl total verkackt und nachdem man nur die buli spielen musste, am ende gut durchgestartet...so sieht keine topmannschaft aus...
Kommentar ansehen
22.09.2012 18:15 Uhr von jschling
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
schade auch *g*: also nettes Spiel, der HSV auch OK, aber Dortmund-Fan hin, oder her: ein Unentschieden wäre gerecht gewesen - aber im Fussball gehts um Tore, nicht um Gerechtigkeit :-))

von daher @ZzaiH: wenn du das Spiel nicht gesehen hast, oder nur die Konferenz, mag man so eine Aussage treffen. Ich hab das Spiel ganz gesehen und kann zumindest sagen, dass sich Dortmund nicht schämen muss für den Auftritt (der Weidenfeller war nicht wirklich fitt, wenigstens ein Gegentor weniger wäre möglich gewesen)
Kommentar ansehen
22.09.2012 18:28 Uhr von FredDurst82
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling: also das 2-1 musser eigentlich halten - allerdings adler auch das 1-1. von daher ausgleichende Gerechtigkeit :)


Ich als Bayernfan bin natürlich froh, dass BVB Federn lässt, während wir heute gegen den zweiten vermeindlichen Meisterschaftskandidaten gewonnen haben. Alles in Allem ists aber noch eine lange Saison und nur weil der BVB jetzt mal ein Spiel verloren hat, kann man noch nicht von einer schwierigen Doppelbelastung sprechen. Hoffe, dass der BVB und Schalke auch mal in der CL ne Runde weiterkommen, Sollte möglich sein, aber international musste eben auch deine Chancen nutzen.... mal abwarten.
HSV hat heute ganz solide gespielt, sicherlich ein überraschender Sieg, aber Sieg ist Sieg. Gutes Spiel, für den HSV auch ein Schritt ausm Keller ins Mittelfeld, was wohl am Ende auch das Ziel sein muss.
Kommentar ansehen
22.09.2012 18:30 Uhr von rheih
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Tor: Das Tor zum 2:1 für den HSV enstand eindeutig aus einer Abseitsposition heraus...
Kommentar ansehen
22.09.2012 19:19 Uhr von Showtek
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
verdammt
Kommentar ansehen
23.09.2012 00:12 Uhr von keckboxer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Na endlich Die Niederlage kommt zum richtigen Zeitpunkt.

Die Zeitungen können jetzt endlich mit dieser unsäglich beschissenen Serie aufhören.

36 mal ungeschlagen. Auch mit 36 Punkten steigt man ab.

Die Niederlage war, aufgrund der 3 nichtgenutzten hundertprozentigen Chancen, absolut verdient. Ich hab allerdings das Gefühl, dass mich diese Niederlage mehr ankotzt, als Jürgen Klopp.

Hoffentlich lernen Sie aus dieser Niederlage. Umsonst DARF sie nicht gewesen sein.
Kommentar ansehen
23.09.2012 02:16 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Feingeist: exakt, die Saison ist noch so jung und die schweren Spiele kommen sowieso erst nach der Winterpause, wenn in der Liga und der CL erst recht der Druck höher wird. Aber ich denke man hat in der Vergangenheit gesehen, dass man den BVB auf gar keinen Fall zu früh abschreiben sollte - im Prinzip ists auch egal wann die Niederlage kommt, es wird kaum ein Verein eine makellose Saison hinlegen, dafür spielt man dann doch zu sehr auf Augenhöhe. Bayern wird ebenfalls noch Federn lassen und dann wirds wieder eng.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?