22.09.12 09:55 Uhr
 227
 

China: Blutbad in Kindertagesstätte - Mann tötet drei Kinder mit einer Axt

In der Provinz Guangxi im Südwesten Chinas drang ein Mann in eine Kindertagesstätte ein und richtete mit einer Axt ein Blutbad an.

Insgesamt tötete er drei Kinder und verletzte weitere 13. Die Tat geschah am gestrigen Freitagnachmittag.

Anschließend konnte er von der Polizei festgenommen werden. In China kam es in der letzten Zeit immer wieder zu solchen Angriffen, oft auf Schulen und Altenheime. Einige Menschen verloren dabei ihr Leben.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, China, Blutbad, Axt, Kindertagesstätte
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miesbach: Richter lässt Kruzifix dauerhaft aus Gerichtssaal entfernen
Tsunami-Warnung: Vor der Küste Alaskas erschüttert Erdbeben den Meeresboden
Aus Spaß: 12- und 13-Jährige kündigen in Nordrhein-Westfalen Selbstmord an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

13 Oscar-Nominierungen für Guillermo del Toros "Shape of Winter"
Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?