21.09.12 16:29 Uhr
 209
 

Thailand: Autobombe detoniert - Mindestens sechs Tote, Dutzende Verletzte

In einer belebten Einkaufsstraße im Distrikt Sai Buri (Thailand) detonierte am heutigen Freitag eine Autobombe. Dabei starben mindestens sechs Menschen, gut 40 Personen wurden verletzt.

Ein Armeesprecher sagte, dass Fernsehaufnahmen vom Sender "CCTV" zeigen würden, wie drei Militante kurz nach dem Freitagsgebet das Feuer auf Geschäfte eröffneten. Dadurch wurden viele Sicherheitskräfte in den Bereich gelockt, wo kurz darauf die Bombe detonierte.

Der Anschlag soll eine Warnung an die Einheimischen sein - sie sollen sich nicht mit den Sicherheitskräften einlassen. Erst in der Vorwoche waren mehr als 100 Extremisten an die Sicherheitsbeamten ausgeliefert worden. Die Täter hätten kein Interesse sich friedlich zu einigen, so der Armeesprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Verletzte, Thailand, Autobombe
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 17:25 Uhr von architeutes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"nach dem Freitagsgebet": Mensch Mensch Mensch ,ich habe wirklich Verständniss für
die Empörung gehabt ,aber jetzt das wieder .
Was geht nur in den Köpfen vor ??

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?