21.09.12 14:37 Uhr
 726
 

Samsung Galaxy S3 über NFC gehackt

Das aktuelle Samsung Flaggschiff Galaxy S3 kann über NFC gehackt werden. Dies demonstrierten Sicherheits-Forscher auf der EuSecWest Conference, im Rahmen des "Mobile Pwn2Own" - Wettbewerbs in Amsterdam.

Dabei reicht es aus, ein weiteres Galaxy S3 neben das zu hackende Smartphone zu halten. Über einen 0day-Exploit verschafften sich die vier Mitarbeiter des MWR Labs Zugang zum System. Zwei weitere Sicherheitslücken auf Android 4.0.4 (ICS) nutzen sie dann, um sich Zugang zu allen Daten zu verschaffen.

Somit ließen sich alle Dateien wie zum Beispiel Bilder und Kontakte auf ein weiteres Smartphone übertragen. Im Prinzip ist dafür nicht mal die NFC Funktionalität nötig, sondern es reicht aus, eine manipulierte Webseite zu besuchen. Über den so eingeschleusten Code lässt sich das Geräte auch fernsteuern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Samsung, Samsung Galaxy, Hacken, Galaxy S3, NFC
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 18:51 Uhr von derNameIstProgramm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Ist halt eine Sicherheitslücke, es gibt noch mehr im S3, Android generell und genauso in den anderen Smartphone-Betriebssystemen.

Das besondere hier ist der Zugang über NFC, wobei das ganze doch recht theoretisch ist. Damit im S3 NFC aktiviert ist, muss das Display eingeschaltet sein und das Handy nicht gesperrt sein. Zusätzlich ertönt ein Hinweiston beim NFC Empfang. Wenn man also sein nicht gesperrtes, eingeschaltetes Smartphone jemanden überlässt und nicht aufpasst, kann es sein dass derjenige dann entsprechende Software installiert. Das kann er, wenn auch etwas langsamer, natürlich dann auch manuell...

Die Lücke an und für sich bleibt natürlich kritisch und sollte so schnell wie möglich von Samsung geschlossen werden.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
03.10.2012 12:10 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut das ein iPhone ohne diese feature geliefert wird.

Sonst wäre das Geschrei der Hatter wieder groß.

Aber es zeigt auf, Das alle Hersteller mehr oder minder Große Probleme haben.

[ nachträglich editiert von Iceman_der_Erste ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbot in Flugzeugen: Airlines verbieten Samsung Galaxy Note 7
Verkauf von "Samsung Galaxy Note 7" weltweit wegen explodierender Akkus gestoppt
User behauptet sein Samsung Galaxy S7 mit seinem Penis entsperren zu können


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?