21.09.12 13:38 Uhr
 933
 

Berlin: Judo-Trainer zwingt zehnjährige Cousine mehrmals zu Sex - dreieinhalb Jahre Haft

Ein Judo-Trainer aus Berlin zwang seine zehnjährige Cousine mehrmals zu Sex.

Er erklärte ihr, dass er sich umbringen werde, wenn sie nicht mitmache. Das Mädchen erlitt eine furchtbare Zeit, heißt es. Mehrmals musste sie mit Übelkeit ins Krankenhaus oder hatte Bauchschmerzen. Der Mann hatte sich jedoch offenbar schwer in das Mädchen verliebt.

Das Ganze war erst aufgeflogen, als die Mutter des Kindes Liebes-SMS auf dem Handy ihrer Tochter fand. Nun muss der Mann für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Sex, Trainer, Haft, Mädchen, Judo
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 14:14 Uhr von RavenRoxx_1337
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
länger: viel länger gehört das kranke schwein weggespeert

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?