21.09.12 12:31 Uhr
 4.240
 

Studie: Marihuana kann das Wachstum von aggressiven Krebsarten stoppen

Kalifornische Forscher haben herausgefunden, dass Marihuana das Wachstum von Metastasen bei aggressiven Krebsarten stoppen kann.

Die Mediziner untersuchten diese These zwanzig Jahre lang und sind von den positiven Ergebnissen begeistert.

Die Wissenschaftler machten ihre Experimente mit dem Gen ID-1, das für viele Krebsausbrüche verantwortlich ist. Sollte ihre Marihuana-These tatsächlich stimmen, könnte man den Krebs vielleicht irgendwann ganz besiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Krebs, Wachstum, Marihuana
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 12:44 Uhr von Exilant33
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
Aber gleich kommen die Hater und Reden alles in den Dreck, weil Sie der Meinung sind das diese Pflanze gaaanz gaaanz Gefährlich ist!
Ich trau keiner Studie aber das is doch trotzdem ein schöner Ansatz!
Also, liebe Leute, kifft was die Lunge hergibt, es hilft anscheinend gegen Krebs
Kommentar ansehen
21.09.2012 13:32 Uhr von losmios2
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
... ist dieses kraut doch in vielerlei hinsicht nützlich.. auch für den gesteigerten spaß ;)...
Kommentar ansehen
21.09.2012 13:32 Uhr von machi
 
+23 | -4
 
ANZEIGEN
auch Kiffer sterben an Lungenkrebs, war selbst 3 Jahre lang dauerbreit.

Die meinen in ihrere Studie sicher nicht dass man sich das Zeug 20x täglich durch ne Bong reinziehen soll sondern Tabletten die auf dem Wirkstoff basieren
Kommentar ansehen
21.09.2012 13:48 Uhr von losmios2
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@ machi: ja sicher... würde mich schon schwer wundern, wenn der ärtzliche rat wie folgt lauten würde:

schützen sie sich vor krebs! rauchen sie hierzu 3x täglich einen dicken haufen gras, am besten durch ne bong... zu risiken und nebenwirkungen befragen sie bitte den dealer des vertrauens...

oder vl so:

bitte liebe bundesbürger!! raucht mehr gras!!

nee, mal ehrlich.. die werden den krebshemmenden wirkstoff versuchen zu isolieren und dann völlig thc frei in eine form verarbeiten, welche zum einnehmen welcher art auch immer geeignet ist... sofern das möglich ist...

[ nachträglich editiert von losmios2 ]
Kommentar ansehen
21.09.2012 16:11 Uhr von ohyeah
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
hier geht es nicht ums kiffen und high werden. hier geht es um die restlichen wirkstoffe der cannabis-pflanze.
und laut gesetz ist der anbau dieser eben verboten, und hindert somit viele länder daran aktiv forschung auf diesem gebiet zu betreiben.
nochmal vielen dank an die nylon industrie !
Kommentar ansehen
21.09.2012 17:23 Uhr von M.Nice
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Rauchen verursacht Krebs! Also, bei allem was verbrannt wird, entsteht Kondensat(Teer). Egal ob Schuhe geraucht werden, oder Hanf -somit ist diese Konsumform krebserregend!
Man kann aber Hanf essen, oder auch verdampfen (vaporisieren), dann entstehen keine schädlichen Stoffe und dadurch kann man Krebs vorbeugen und bekämpfen!

MfG M. Nice

PS: Ich hoffe, dass ich das jetzt aufklären konnte.
Kommentar ansehen
21.09.2012 21:31 Uhr von eichlober
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ohyeah: War das nicht die Papierindustrie?
Kommentar ansehen
22.09.2012 12:30 Uhr von Acun87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
noch ein: grund es zu legalisieren ihr verblödeten scheiß politiker
Kommentar ansehen
22.09.2012 19:14 Uhr von puremind
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich wenn es nach mir geht könnte man das Zeug legalisieren. Mir ist ne Horde albern kichernder junger Menschen auf Dope wesentlich lieber, als ne Gruppe stark alkoholisierter Menschen die aufgrund des Alkohols wahnsinnig aggressiv drauf sind. Einfach entkriminalisieren und dann eventuell weniger potentes Zeug auf den Markt bringen. Ich bin kein Kiffer...aber wenn ich in Holland im Urlaub bin dann überkommt es mich ab und an...und dafür bin ich am nächsten Tag fit wie ein Turnschuh und muss nicht mit meinem Magen kämpfen.

und klar ist: Ohne Drogen wäre sowieso alles viel besser ;)
Kommentar ansehen
30.09.2012 07:27 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neu? Wie schon in anderen News angesprochen,
haben einige das Gefühl von der Forschung verarscht zu werden.
Das ist allgemein bekannt, genau wie, dass THC antibakteriell und schmerzlindernd wirkt oder gar beim grauen Star Hilfe verspricht.

Quellen:
http://www.focus.de/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?