21.09.12 11:39 Uhr
 364
 

Verbrechen aus Hass: US-Bartabschneidern der Amish drohen hohe Haftstrafen

Sie gingen radikal vor: Eine extreme Gruppe innerhalb der US-amerikanischen Amish-Glaubensgemeinschaft hatte mehreren ihrer Glaubensbrüder deren Bärte mit Scheren und Akku-Rasierern entfernt. Nun wurden die 16 Männer und Frauen von einem Gericht in Ohio schuldig gesprochen.

Die Gruppe habe sich wegen eines "Hassverbrechens" schuldig gemacht, man habe die pazifistischen Amish "fast wie Tiere geschoren". Die Bärte gelten diesen als Ausdruck der Würde, Frömmigkeit und Männlichkeit.

Die friedliebende Gemeinschaft der Amish habe sich gegen diese Angriffe nicht wehren können oder wollen, so die Richter. Nun droht dem extremen Clan eine hohe Haftstrafe, sogar lebenslanges Gefängnis könnte möglich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Haftstrafe, Verbrechen, Hass, Bart, Rasur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein
Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 12:18 Uhr von Allmightyrandom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: wäre es mit Auge um Auge bzw. Bart um Bart?

Lebenslang für eine Rasur fände ich jetzt leicht übertrieben...

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft
Wegen Terrorpropaganda: Türkei blockiert Wikipedia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?