21.09.12 09:47 Uhr
 94
 

700 Stellen sollen beim Versandhändler Otto wegfallen

Der Konzern Otto will seine drei Versandgeschäfte Otto, Baur und Schwab zusammenschließen und 700 Arbeitsstelen streichen.

Betriebsbedingte Kündigungen soll es aber nicht geben.

Konzernchef Hans-Otto Schrader erklärte: "Wir wollen bei Otto preisaktiver werden. Bei technischen Produkten haben wir damit bereits begonnen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kündigung, Stellenabbau, Otto, Schwab
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kritisiert antisemitische Drohungen als "furchtbar und schmerzhaft"
Schweden: Schwere Randale im Stockholmer Migrantenviertel
Island Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?