21.09.12 08:10 Uhr
 281
 

Deutsche Bank setzt Rotstift an - Massiver Stellenabbau in Deutschland geplant

Die Deutsche Bank hat offensichtlich Pläne, Tausende von Stellen in Deutschland zu streichen. Erwartet wurde allerdings, dass die Vorstandschefs Jürgen Fitschen und Anshu Jain den Rotstift im Ausland ansetzen. Dies berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auch Bankinterne Quellen.

Zunächst sollen in der Zentrale des Tochterunternehmens Postbank in Bonn und in der Deutschen Bank in Frankfurt insgesamt 543 Stellen abgebaut werden. Dabei soll die Verteilung der Stellenstreichungen bei 20 Prozent in Frankfurt und 80 Prozent in Bonn liegen.

Betroffen von den Stellenstreichungen sind unter anderem die Abteilungen Finanzen, Controlling und Personalabteilung. Man habe bereits in Sachen Teilinteressenausgleich Verhandlungen mit dem Betriebsrat aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Bank, Deutsche Bank, Stellenabbau
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro