21.09.12 07:23 Uhr
 890
 

Abtreibung: Schwere Konsequenzen für die nächste Schwangerschaft

Eine Studie aus Schottland hat herausgefunden, dass der Abbruch einer Schwangerschaft durchaus Folgen für die nächste haben kann. So sei das Risiko einer Frühgeburt deutlich erhöht.

Von 120.000 Frauen, die das erste Mal abgetrieben hatten, erlitten 47.400 eine Fehlgeburt. Dies sei ebenso hoch, wie bei Raucherinnen.

Dennoch sei auch die Art des Abbruches relevant: Ein chirurgischer Eingriff erhöhe das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt deutlich mehr, als es bei einer medikamentös ausgelösten Abtreibung der Fall sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schwangerschaft, Abtreibung, Fehlgeburt, Frühgeburt
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 08:59 Uhr von xCheGuevarax
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
welch eine "News": schon bei der Geburt meiner Tochter vor sieben Jahren wurden wir aufgeklärt, was die eventuellen Risiken bei einer Abtreibung sein könnten. Ist eigentlich schon seit Jahrzehnten bekannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?