21.09.12 06:32 Uhr
 570
 

Österreich: Mann bekommt Bahn-Verbindung für einen Zug, der gar nicht fährt

Ein Österreicher wollte kürzlich ein Bahnticket von Linz nach Kiew kaufen. Er ließ sich zunächst eine Verbindung ausdrucken und wollte das Ticket später kaufen.

Doch wie sein Freund aus der Ukraine durch einen Zufall bemerkte, fuhr dieser Zug überhaupt nicht. Die Strecke ist derzeit gesperrt, da eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden wurde. Offenbar wusste man in Linz selbst aber nichts davon.

Ein Sprecher der österreichischen Bahngesellschaft ÖBB konterte daraufhin: "Bei außerordentlichen Vorkommnissen, wie dem Entfall von Zugverbindungen, sind wir angewiesen auf detaillierte Informationen vonseiten der Verkehrsunternehmen des anderen Landes".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mann, Österreich, Bahn, Zug, Verbindung
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2012 09:44 Uhr von Monstrus_Longus
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Keine News: Das ist keine News, das ist der Alltag. Dann lest mal was auf den Fahrplänen, die man sich ausdrucken lässt unten steht. Das kann sich auch kurzfristig ändern.

Was ist die nächste "News"? Vielleicht "Linienbus in Frankfurt fiel ersatzlos aus"?
Kommentar ansehen
21.09.2012 21:05 Uhr von BHuxol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt der Waynetrain: s.O.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter
Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?