20.09.12 17:24 Uhr
 4.363
 

"Bosnische Pyramiden": Bundeswehr-Journalisten sehen sie als existent an

Laut der internationalen Archäologengemeinschaft sind die sogenannten "Bosnischen Pyramiden" in der Nähe des bosnischen Dorfes Visoko auf natürliche Formationen in der Landschaft zurückzuführen.

Damit wird von den Wissenschaftlern die Meinung von Semir Osmanagic, der als archäologischer Quereinsteiger gilt und durch Ausgrabungen Beweise für einen mächtigen Pyramidenkomplex sucht, nicht unterstützt.

Anders sieht dies bei der Bundeswehr aus. Journalisten unterstützten in einem Artikel schon 2006 die Meinung von Semir Osmanagic und bekräftigten dies im August 2012 noch einmal. In dem Artikel wird von einer archäologischen Sensation geschrieben, die von der Fachwelt ignoriert werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bundeswehr, Journalist, Bosnien, Pyramide
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2012 19:14 Uhr von fromdusktilldawn
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.09.2012 21:48 Uhr von Renshy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wurde auch mal Zeit das dort was gedreht wird! wie lang soll das dort noch rumlungern? die leuz dort könnten rihuig mal nen ecken ausbudeln oder europäische archologen das überlassen so wie auch in der türke bei tepe
Kommentar ansehen
21.09.2012 00:00 Uhr von Fabrizio
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Beweise? ach so, bei der Quelle...
Kommentar ansehen
21.09.2012 11:40 Uhr von Perdoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: Artikel bezieht sich auf:
http://www.deutschesheer.de/...!ut/p/c4/NYzNCsIwEITfaDdVjODNHwQvehDR9ramoYmmSVk3evHhTQ7OwDDwDYMdFkd6-4HEp0gBb9gav7p_wFnLQE_JNgSIZBx748RGeJDjmVIaKA_5JbXitf70FkyKVmqWofiSA5MkhimxhEoycyHge2xVs9uohfqr-epzt20v86U-HPcnnMZx_QOhkTKS/

Verfasst wurde das ganze 2006 in der Bundeswehrzeitschrift "Keiler".
Eine aktualisierte Version von 2012 sucht man dort jedoch vergeblich!

[ nachträglich editiert von Perdoth ]
Kommentar ansehen
21.09.2012 11:44 Uhr von Perdoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.09.2012 14:07 Uhr von Robbers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt einige: funde die einfach ignoriert werden, siehe Gobekli Tepe, 12000 Jahre Alt, es sind so vieles was da untersucht werden, aber die mainstream Wissenschaft ignoriert es einfach da es nicht in die bisherigen Theorien passt.
Kommentar ansehen
21.09.2012 15:01 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Robbers: Wo hast du denn das her, dass Gobekli Tepe ignoriert wird.
Es wird diskutiert und gestritten, was es nun genau ist aber ignoriert wird es nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?