20.09.12 15:00 Uhr
 255
 

Armutsbericht: Jedes siebte Kind in Deutschland auf Hartz IV angewiesen

Zwar wurde vor Kurzem eine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes um acht Euro pro Monat und Person beschlossen, die nur noch vom Bundesrat bewilligt werden muss, an der herrschenden Armut in weiten Teilen Deutschlands wird dies aber wohl nichts ändern.

Kinder sind besonders betroffen hiervon: Für mindestens jedes siebte Kind unter 15 Jahren zahlt der Staat laut "Saarbrücker Zeitung" Sozialhilfe. Insgesamt 1,6 Millionen Kinder oder 14,9 Prozent aller Kinder in Deutschland seien auf diese Unterstützung angewiesen. In Berlin liege der Anteil sogar bei 34,5 Prozent.

Auch der Kinderzuschlag erfreue sich wachsender Beliebtheit: 210.000 Kinder bekamen ihn im August. 2005 waren es noch nur knapp 41.000. Der Kinderzuschlag wird Eltern gezahlt, die mit ihrer Arbeit selbst ihren Lebensunterhalt zahlen können, aber nicht genug Geld für ihre Kinder haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Kind, Hartz IV, Bericht, Armut
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2012 15:00 Uhr von KingPR
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Der Kinderzuschlag ist auf jeden Fall eine gute Sache, denn er schützt vor Hartz IV und damit z.B. vor der Aufgabe des Eigenheims. Man sollte allerdings eher an der Schaffung von Jobs mit ordentlichen Löhnen arbeiten.
Kommentar ansehen
20.09.2012 15:19 Uhr von Katzee
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich den Begriff: "Kinderarmut" in Bezug auf Deutschland lese, schüttele ich jedesmal den Kopf. Müssen Kinder in Deutschland selbst für ihren Unterhalt sorgen , d.h. Geld verdienen wie in den Dritte-Welt-Länder? Wohl kaum.

Mit dem Begriff "Kinderarmut" wird doch bei uns nur davon abgelenkt, dass bei uns FAMILIEN arm und auf Hartz IV angewiesen sind. Kinder da einfach "herauszurechnen" und einen eigenen Posten in den "Armutscharts" draus zu machen, wird den Familien nicht gerecht.
Kommentar ansehen
20.09.2012 16:02 Uhr von FrankaFra
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Katzee: Genau so. Ich hab das mal im Forum so gesagt und wurde böse ausgezählt, danke für den Kommentar.

Obendrein ist die Schuld oftmals bei den Eltern zu suchen. Denn wie oft hat man diese Hartz4-Eltern, kein Job, keine Ahnung, aber Hauptsache schwanger.

Klischee? Eher nicht, und wenn ein gut Bedientes.
Kommentar ansehen
20.09.2012 20:53 Uhr von olli58
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
arme Kinder: aber deren Eltern leben in saus und braus!
Warum haben die Eltern die Dicke Kohle? Weil sie Arbeiten
Also Kinders, mal was tun fürs Geld und ran an die Werkbank.

Wunderschöne handgeknüpfte Teppich made in Germany.

Nee, also jetzt mal im ernst. Wieso sind Kinder arm ?Irgendwie versteh ich das nicht.
Ist es nicht die ganze Familie die da arm sein müsste? Oder sinds einfach nur geizige Eltern ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?