20.09.12 11:52 Uhr
 33
 

Fußball: Der Drittligist Chemnitzer FC muss Strafe wegen Ausschreitungen zahlen

Beim Pokalspiel des Drittligavereins Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden gab es Ausschreitungen und rassistische Vorfälle.

Dafür wurde die Heimmannschaft nun vom DFB Sportgericht zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro verurteilt.

Die Fans der Heimmannschaft zündeten mehrere Rauchbomben. Des weiteren wurde der dunkelhäutige Dresdner Stürmer Mickael Pote mit Affenlauten verunglimpft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Strafe, Drittligist, Chemnitzer FC
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2012 11:52 Uhr von mcbeer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, die Bekloppten sterben niemals aus. Vor allem wenn die Fußballszene dort so vom braunen Abschaum durchzogen ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?