20.09.12 11:52 Uhr
 33
 

Fußball: Der Drittligist Chemnitzer FC muss Strafe wegen Ausschreitungen zahlen

Beim Pokalspiel des Drittligavereins Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden gab es Ausschreitungen und rassistische Vorfälle.

Dafür wurde die Heimmannschaft nun vom DFB Sportgericht zu einer Geldstrafe von 25.000 Euro verurteilt.

Die Fans der Heimmannschaft zündeten mehrere Rauchbomben. Des weiteren wurde der dunkelhäutige Dresdner Stürmer Mickael Pote mit Affenlauten verunglimpft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Strafe, Drittligist, Chemnitzer FC
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!