20.09.12 08:16 Uhr
 1.684
 

Nur für "wertvolle Passagiere": Großbritannien plant Express-Schalter am Flughafen

Wer nach Großbritannien reist, kommt an der angeblichen Lieblingsdisziplin der Briten, dem "Queuing", also dem Warten in der Schlange, nicht vorbei.

Und das beginnt meist schon bei der Einreise auf dem Flughafen. Die Passkontrollen in Heathrow und Co. können Stunden dauern.

Offenbar um Superreiche nicht zu vergraulen, prüft das Parlament nun Pläne der Grenzkontrollbehörde, wonach "wertvolle" Passagiere schneller durchgewinkt werden sollen.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Express, Warteschlange, Schalter
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda möchte nun insolventen Fluglinie Niki übernehmen
Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2012 08:31 Uhr von FritzFold
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Und ? Nennt sich "fast-lane" und gibt es auf so vielen Flughäfen dieser Welt. Next.
Kommentar ansehen
20.09.2012 08:44 Uhr von tobsen2009
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"Superreiche" haben gefälligst genauso anzustehen wie Otto-Normal-Pax , es sei denn die haben für die Fastlane ein extra Ticket bezahlt, dann ist es wie gehabt.
Kommentar ansehen
20.09.2012 08:49 Uhr von FritzFold
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Superreiche: kommen auch bestimmt in Eco an.....

Ich denke eher die kommen zu 99% mit ihrem eigenen oder gecharterten Jet an, dort waren noch nie mehr wie 5 min nötig für die Zoll und Passkontrollen.
Kommentar ansehen
20.09.2012 10:01 Uhr von Exquisit.90
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
klingt ja fast so als gäbs die 2-klassen-gesellschaft wieder^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda möchte nun insolventen Fluglinie Niki übernehmen
USA präsentiert mutmaßlich iranische Waffenteile aus dem Jemen-Krieg
Großbritannien: Mann beißt in U-Bahn anderem Mann ins Ohr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?