19.09.12 23:12 Uhr
 594
 

Mahnung der Salzburger Stadtbibliothek erst 29 Jahre später zugestellt

Über diese verspätete Postkarte konnte Hertha Groh nur lachen. 29 Jahre später landete eine Mahnung der Stadtbibliothek Salzburg bei der alten Dame im Briefkasten.

Die Erinnerungskarte war am 12. April 1983 verschickt worden. Die mittlerweile 80-jährige Rentnerin wurde darin aufgefordert ihre ausgeliehenen Bücher zurück zu bringen.

"Dass das wirklich passieren kann - man hat das ja schon öfter dann und wann selbst gelesen oder gehört. Aber wenn es einem selbst passiert: Uns hat’s sehr amüsiert.", erklärte Hertha Groh.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Rentner, Salzburg, Mahnung, Bücherei
Quelle: salzburg.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Minden: Mann überfährt Frau aus Rache an allen für seinen "verstrahlten Körper"
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2012 00:20 Uhr von Dulle76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Micha: Text aus der Quelle "Die beiden darauf eingeforderten Bücher hatte sie übrigens längst zurückgebracht - auch ohne Erinnerungskarte."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?