19.09.12 17:53 Uhr
 175
 

Mann von Rangierlok erfasst, weil er sie "überhörte"

Am Dienstag wurde in Trier ein 22-jähriger Mann von einer Rangierlok erfasst. Er erlitt eine Gehirnerschütterung und einen Schock.

Seiner Aussage nach hatte er den Rangierzug schlichtweg überhört, da er mit Kopfhörern unterwegs gewesen war. Die polizeiliche Untersuchung des Unfalls ist jedoch noch nicht abgeschlossen.

Durch mehrere Unfälle dieser Art, die manchmal sogar tödlich endeten, wird nun vor dem Tragen von Kopfhörern in der Nähe von Bahnanlagen gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sterchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Unfall, Kopfhörer, Lok
Quelle: www.volksfreund.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2012 17:53 Uhr von Sterchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Äh ja genau, diese leisen Züge hört man ja schon ohne Kopfhörer nur schlecht. Diese fiesen Dinger schleichen sich immer lautlos an. Ich kann die Meldung nicht wirklich nachvollziehen.
Kommentar ansehen
19.09.2012 20:10 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lok kam bestimmt quer von hinten und hat sich gemeinerweise nicht auf Schienen bewegt.

Sorry aber wenn ich mit Kopfhörern unterwegs bin muss ich mich auf meine Augen verlassen. Wenn ich dann noch zu blöd bin mich umzuschauen, dann kann man auch nichts machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?