19.09.12 12:39 Uhr
 2.632
 

Mitt Romneys Video sorgt weiter für Skandale: Er gibt sogar Terroristen Tipps

Eine heimlich gefilmte Rede von Präsidentschaftskandidat Mitt Romney sorgt weiterhin für Aufregung, denn in dem Video tauchen nun scheibchenweise immer mehr Peinlichkeiten auf.

Der Republikaner gibt darin sogar Terroristen Tipps: "Wenn ich der Iran wäre, ein verrückter Fanatiker, würde ich spaltbares Material der Hisbollah geben und es nach Chicago bringen lassen."

Mittlerweile wurde auch bekannt, wer das Video geleakt hat: Es handelt sich um den Enkel des ehemaligen demokratischen Präsidenten Jimmy Carter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Video, YouTube, Mitt Romney
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2012 13:22 Uhr von 11111000000
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben doch das gleiche Problem wie die USA: Die Politiker oder solche die es werden wollen, werden nicht aufgrund ihres famosen und weiter über durchschnitt liegenden Niveau und Bildung gewählt sondern durch Symphatien.

Ich werde nie verstehen wieso manch eine/r Minister/in wird obwohl er/sie von dem eigentlichen inhalt des Amte4s garnichts weis oder sogar in eine ganz andere Richtung Studiert hat.
Politiker geben ja auch offen zu, das Sie viele sachen durch ihre Berater und eingekauftes Fachwissen entscheiden.
Dafür benötige ich aber eigentlich keine Politiker da reichen auch Handpuppen für!
Kommentar ansehen
19.09.2012 13:26 Uhr von Tinnu
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
"....wer das Video geleakt hat:.."
was ist das denn für ein deutsch? ich find das wort im duden nicht, was heißt das?
@ autor, hast du das vergessen zu übersetzten?
Kommentar ansehen
19.09.2012 13:32 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.09.2012 14:28 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@zigarettentyp: Nein, es gibt aber eine Pflcht sein antisemitisches/judenfeindliches/rassistisches MAUL zu halten, das gilt auch für die geschriebene Form!

Es macht die Leute doch ganz heiss wenn sie ihren geistigen Unrat ins Internet kotzen können.
Kommentar ansehen
19.09.2012 16:03 Uhr von maki
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
hmmmm "...es gibt aber eine Pflcht..." - aber nur in der BRD, glaub ich.
Kommentar ansehen
20.09.2012 09:46 Uhr von 11111000000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@peterenis: Sieh dir dochmal an in welcehn Kremien Politiker sitzen und wenn nun ein, evtl. nicht unerheblicherteil, des Einkokmmens mit vom erolg eben dieser Firmen abhängt in deren Kremien die Politiker sitzen, wäre es doch idiotisch wenn die nicht versuchen würden eben diese Firmen zu schützen und zu unterstützen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will seinen Kritiker Mitt Romney angeblich zum Außenminister machen
Republikaner Mitt Romney wütend: "Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger"
US-Präsidentschaftswahl: Mitt Romney tritt zum dritten Mal als Kandidat an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?