19.09.12 10:39 Uhr
 1.025
 

Radarwarner und Blitzer-Apps bald erlaubt?

Aktuell sind Blitzwarner, ob nun im Navigationssystem oder als App auf dem Smartphone, in Deutschland nicht erlaubt. Doch dies könnte sich laut einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" ändern. Denn Union und FDP wollen das strikte Verbot aufheben.

Thomas Jarzombek, CDU-Verkehrsexperte, teilte mit, man wolle "zwischen Verkehrssicherheit und Abzocke eine Grenze ziehen". Denn stationäre Blitzer stehen in der Regel an Gefahrenstellen und auf diese sollen Menschen, auch Ortsunkundige, hingewiesen werden.

Einen entsprechenden Antrag will die Union in den Bundestag einbringen. Die Sache hat jedoch einen Wermutstropfen. Die Radarwarner sollen in einer Zone von "etwa 500 Meter" den Fahrer vor den Blitzern warnen und somit die Zone des jeweiligen gefährdeten Bereiches erweitern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Warnung, App, Blitzer
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2012 11:30 Uhr von das kleine krokodil
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Das jetzige Gesetz schein ja sowiso lücken zu haben wie man hier nachlesen kann http://www.lawblog.de/...
Smartphones / Navigeräte zu kontrolieren ist problematisch (Datenschutz und aufwändig). Der Beifahrer darf sowiso alles benuzten, da die Gesetze sich nur an den Fahrzeugführer richten.
Die Navihersteller versuchen sich ja sowiso etwas rauszuhalten, indem sie nicht vor Blitzern sondern vor "Gefahrenstellen" warnen und da die Stationären Blitzer ja an Unfallschwerpunkten aufgestellt werden (zumindest Offiziell) ist es vieleicht sogar berechtigt vor solchen Unfallschwerpunkten zu warnen, aber dazu gibt es glaube ich noch nichtmal ein Gerichtsurteil.

Bin mal gespannt was aus dem Gesetz wird, aber überarbeitet gehört es auf jedenfall, da es nicht mehr wirklich auf aktuellen Geräten bassiert.
Kommentar ansehen
19.09.2012 11:52 Uhr von Johnny Cache
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Rallye-Apps? Gibts eigentlich auch Apps (Android) welche einem die Strecke im Stil von Rallyes ansagen können?
Gerade wenn man sich irgendwo gar nicht auskennt und womöglich noch Nachts unterwegs ist wären Ansagen für exakte Richtungswechsel und empfohlende Geschwindigkeiten Gold wert.
Kommentar ansehen
19.09.2012 12:43 Uhr von Pilot_Pirx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ist nur eine "Taktik" der FDP: um von ihrer Unfähigkeit abzulenken

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Greifswald legt Name "Ernst Moritz Arndt" ab, Arndt sei "Vordenker der Nazis"
Berlin: BER-Flughafen wird auch 2017 nicht eröffnet
Ex-Spice-Girl Geri Halliwell bekommt zweites Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?