19.09.12 10:09 Uhr
 563
 

Schönbrunn: Heimliches Video - Arbeiter hantieren an polizeilich gesperrter Maschine

Obwohl die Polizei eine Spritzgießmaschine für den Betrieb gesperrt hatte, weil ein Mitarbeiter Ende Juli dort bei einem Arbeitsunfall seine linke Hand verlor, wurden die Arbeiten an dem Gerät fortgesetzt. Das belegen die Aufnahmen aus einem heimlich aufgezeichneten Video der "Ostthüringer Zeitung".

Auf dem Band ist zu sehen, wie Arbeiter an der gesperrten Maschine herum hantieren. An diesem Gerät hatte der im Juli verunglückte Mitarbeiter arbeiten müssen, obwohl laut der "Ostthüringer Zeitung" der Schutzmechanismus nicht funktionierte.

Der Vorfall ereignete sich bei dem Automobilzulieferer ETM GmbH mit Sitz in Schönbrunn. Der Betrieb war bereits im Vorfeld durch schwere Arbeitsunfälle auffällig geworden. Nach einem weiteren schweren Vorfall Anfang September ließ der Thüringer Landesbetrieb für Arbeitsschutz 21 Geräte stilllegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: asich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Arbeiter, Maschine
Quelle: www.arbeitssicherheit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?