19.09.12 10:05 Uhr
 1.173
 

Vier Weltrekorde: Der schnellste Sportler hieß einmal Nissan R380-II

Der R380 wird, wenn überhaupt, wohl nur Motorsport-Fans etwas sagen. Gebaut wurde der Sportwagen mit Flügeltüren nämlich bereits 1967. Trotzdem powerte der Japaner schon damals auf über 300 km/h.

Schon der Vorgänger Nissan Prince R380 war als Rennversion über 300 km/h schnell und stellte prompt drei Weltrekorde auf, beim Großen Preis von Japan 1966 gelang dem Sportler außerdem ein Doppelsieg.

Mit dem Nachfolger Nissan R380-II wurden alle drei Rekorde noch einmal übertroffen, außerdem kam prompt ein vierter Weltrekord hinzu: In nur einer Stunde legte der Nippon-Sportler mit 220 PS unter der Haube knappe 260 Kilometer zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Weltrekord, Nissan, Sportler
Quelle: www.motormaxime.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.09.2012 10:05 Uhr von DP79
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ein sehr schönes Design, fließend ohne Schnickschnack und sonstigen Blödsinn. Manche moderne Sportler könnten sich vom Nissan R380-II durchaus was abschauen.