19.09.12 06:42 Uhr
 360
 

Nach Pussy Riot: Russische Kunst soll noch härter werden

Die Verurteilung der Kunstaktivistinnen von Pussy Riot ist erst vor wenigen Wochen ausgesprochen worden und dennoch sprechen zeitgenössische russische Künstler im Interview mit ORF.at schon jetzt von einer Zeitenwende.

Eingeschüchtert sind sie nicht, eher im Gegenteil. Selbst jene, die sich bisher ruhig verhalten haben, setzen nun auf Aktivismus.

Und die Radikaleren unter ihnen stellen mit ihren jüngsten Aktionen selbst Pussy Riot in den Schatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper