18.09.12 17:26 Uhr
 96
 

Napoleons Krieg gegen Russland: Ausstellung in Stuttgart widmet sich dem Thema

Vor 200 Jahren marschierte Napoleon in Russland ein. Nur wenige der 16.000 Württemberger und 7.000 Badener, die mit Napoleon marschierten, überlebten den Feldzug.

Das Hauptstaatsarchiv in Stuttgart widmet sich diesem historischen Ereignis mit einer Ausstellung.

Ab dem morgigen Mittwoch werden Briefe, Aquarelle und Waffen zu sehen sein. Neben einigen Dokumenten und einer Speisekarte, sollen die auch die Gegenstände von Einzelschicksalen der Soldaten berichten.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Russland, Ausstellung, Krieg, Stuttgart
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest
Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?