18.09.12 14:45 Uhr
 5.496
 

NASA hält Konzept des Warp-Antriebs für plausibel

Ein NASA-Wissenschaftler hat nun ein überarbeitetes Konzept für einen Warp-Antrieb vorgestellt, mit diesem Antrieb soll es möglich sein interstellare Raumflüge zu meistern.

Das Raumschiff, mit dem man solche Reisen antreten kann, soll die Form eines Footballs haben und von einem Ring aus exotischem Material umgeben sein, das die Raumzeit krümmen kann. Es soll die Raumzeit vor dem Schiff kontrahieren und dahinter wieder expandieren.

Das Schiff selbst soll sich dabei in einer geschützten Blase befinden, in der die Raumzeit normal bleibt. Vorgestellt wurde das überarbeitete Konzept auf der "100 Year Starship Study", die im letzten Jahr von der NASA ins Leben gerufen wurde. Das Konzept soll weiter erforscht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibabuzzelmann
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Konzept, Antrieb, Warp
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 14:58 Uhr von Exilant33
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn das Wörtchen "Exotische Materie" nicht wäre! Da bau ich mehr auf das Higgsfeld.
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:11 Uhr von uhrknall
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
halte ich irgendwie: für keine gute Idee...
Wenn man Raum kontrahiert, wird der Weg länger zur Überbrückung der gleichen Route. Eine sehr "dünne" Raumdichte wäre da vorteilhafter.
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:23 Uhr von NGC4755
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer etwas mehr darüber erfahren will: http://ntrs.nasa.gov/...
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:36 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@trararara: Jo, das Energieproblem soll auch fast gelöst sein...

Zitat aus der Quelle:

"Nasa hat jedoch Alcubierres Konzept überprüft und dabei errechnet, dass sich der Aufwand an Energie sehr stark verringern ließe, wenn der Ring um das Raumschiff nicht flach, sondern eher wie ein Donut geformt wäre. "

Konnte den Teil nicht ganz unterbringen.....
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:48 Uhr von Skyfish
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der hat mir die Sache so erklärt:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.09.2012 16:53 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@trara: Die haben doch Alientechnologie auf dem Mars entdeckt, die die Herstellung/Entwicklung dieses Antriebs beschleunigen soll....darüber darf ich aber nix sagen lol

Und ein Reiseplan zu dem Alienplaneten lag auch dabei ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
18.09.2012 18:47 Uhr von justmy2cents
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
seit 150 Jahren?

Ich kenne Orte auf dieser Welt, da ist die Erde immer noch eine Scheibe und wenn man dass große Seemonster überlebt hat am Ende einfach runterfällt. Die Sonne dreht sich sowieso um die Erde, weil die Erde die Mitte des Universums ist! :D
z.B. manchmal die Kommentare hier generell so vor allem bei den berühmt berüchtigten News aus der Bild ^^

[ nachträglich editiert von justmy2cents ]
Kommentar ansehen
18.09.2012 19:05 Uhr von Floetistin
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das ist: fast 1:1 die Beschreibung des Tanew-Effekts mit dem man sich in dem SciFi-Klassiker "Menschen wie Götter" fortbewegt.

Übrigens bereits 1966 als Buch erschienen und schon Jahre zuvor geschrieben worden.

Also keineswegs eine neue Technologie. Auf theoretischer Ebene hat man sie schon vor über 40 Jahren gekannt :)
Kommentar ansehen
18.09.2012 19:36 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@trara123456789: Sicher dass du da nicht was durcheinanderschmeisst? Die Krümmung ist ja so interessant weil der Energieverbrauch für das Öffnen des Wurmlochs theoretisch 0 ist, solange man eben diese exotische Materie hat. Aber produzier mal Materie die eine negative Masse hat....
Kommentar ansehen
18.09.2012 19:45 Uhr von Teikai
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
im raum: ist nichts also auch keine dichte die man verändern kann das ist schliesslich kein wasser :)
Kommentar ansehen
19.09.2012 08:57 Uhr von Berry21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Copy&Paste: wer hat hier von wem abgeschaut?

http://de.memory-alpha.org/...
Kommentar ansehen
19.09.2012 09:01 Uhr von aquilax
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
das wird nie verwirklicht: das wird nie verwirklicht,

da in naher zukunft der islam den planeten beherrschen will.

da aber andere das nicht wollen, wird es zu einer globalen auseinandersetzung kommen, die solche ideen vergessen lassen wird.
Kommentar ansehen
19.09.2012 09:32 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ aquilax: Wir müssen nur schnell genug sein. Dann haben wir Raumschiffe im Orbit mit denen wir die Erde bebomben können. So "Star Wars"-like. :D
Kommentar ansehen
19.09.2012 10:12 Uhr von damitschi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bevor wir leicht verwundbaren Wasserbeutel uns auf die Suche nach außerirdischem intelligenten Leben machen, sollten wir unseren Planeten ersteinmal dahingehend absichern, damit uns überlegenes intelligentes Leben von außen nicht mal eben plattmacht geschweige denn versklavt!

Unsere Weiterentwicklung und der fehlende Zusammenhalt wird meiner Meinung nach noch allzu sehr von der Gier und Machtbesessenheit einzelner gebremst!

Ferner sollten wir ersteinmal unserem Planeten auf den Grund gehen, sprich im tiefsten Gewässer sind bestimmt auch noch so einige Geheimnisse bzw. vielleicht auch Beobachter zu entdecken, da wir ja mit unserem technischen Gerät die tiefsten Punkte und die dort ansässigen Lebensformen noch gar nicht erreichen können, soviel ich weiß.
Kommentar ansehen
19.09.2012 13:13 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@damitschi: http://www.spiegel.de/...

Glaube wir sind dabei ^^
Kommentar ansehen
19.09.2012 18:22 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt für mich in etwa wie ein Linearantrieb. Dieser wurde in der Perry Rhodan Serie auch schon im Jahr 1961 oder 1962 beschrieben. Kann aber sein, dass ich die Technik etwas verwechsle.
Kommentar ansehen
20.09.2012 15:53 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@damitschi: Du redest ja so, also ob nur in Richtung Raumfahrt geforscht wird.
Es gibt milliarden Menschen auf der Welt und die Forschung geht in alle Richtungen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?