18.09.12 14:18 Uhr
 2.272
 

Neonazis von "Besseres Hannover" stören Fest mit dem "Abschiebären"

Die SPD-Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner fordert nach der Störung des Schorsenfestes den SPD Innenminister Uwe Schünemann auf, die Neonazigruppe "Besseres Hannover" zu verbieten. Unterstützung bekommt sie dabei von Helge Limburg, Sprecher der Grünen im Landtag.

"Es darf doch nicht sein, dass in Hannover Menschen bedrängt und rechtsextremistische Parolen geduldet werden, ohne dass die Landesregierung etwas unternimmt", so SPD-Landtagsabgeordnete Sigrid Leuschner. Limburg fordere zudem ein Gesamtkonzept zum Schutz vor rechten Übergriffen.

Am vergangenen Samstag haben zwei Mitglieder von "Besseres Hannover" das Schorsenfest der SPD gestört. Einer trug dabei das Kostüm des "Abschiebären". Ob die Täter auch für das Video verantwortlich sind, wo in der Südstadt der "Abschiebär" vor einem Dönerlokal den Hitlergruß zeigt, wird geprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hannover, Neonazi, Fest, Bär
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 14:28 Uhr von bpd_oliver
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:09 Uhr von Komikerr
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Alle verbieten, seis die Braunbären, die SPD, die Grünen oder besseres Hannover ;-)
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:22 Uhr von cartmanxxx
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
also ist der Abschiebär der neue Problembär?
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:37 Uhr von cartmanxxx
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Abschiebär vs. Asylbewerbär: wer gewinnt?

+ Abschiebär

- Asylbewerbär

Vote now!
Kommentar ansehen
18.09.2012 16:13 Uhr von Jesse75
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
"wo in der Südstadt der "Abschiebär" vor einem Dön: "wo in der Südstadt der "Abschiebär" vor einem Dönerlokal den Hitlergruß zeigt, wird geprüft. "

Das ist kein Hitlergruß! Er zeigt das der Mann wieder ins Lokal gehen soll und dieser geht auch wieder hinein. Naja, hauptsache wieder die Nazikeule auspacken.
Kommentar ansehen
18.09.2012 17:25 Uhr von verrny
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
MErke: alles was nicht pro SPD, pro CDU, pro Grün, pro Ausländerkriminalität und co ist, muss ein Nazi sein und sofort verboten werden.

Mir kommts vor als wäre 1930 wieder da, dieses mal nur mit rotgrünschwarzen Farben.
Kommentar ansehen
18.09.2012 17:31 Uhr von Azalot
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich find geil: Bin zwar kein Nazi, aber mir gehts am Sack wie die Ausländer immer in Schutz genommen werden und die Politiker einfach nur Scheiße aus der Kauleiste pressen..
Wenn der kleine Rest Nazi´s auch noch weg ist können die Südländischen Ausländer sich noch mehr aufsspielen, die übernehmen eh schon Berlin..
Und wenn jemand nach DEUTSCHLAND kommt, sollte er wohl damit rechnen dass iwo noch n paar nazis rumlaufen.. is in Amerika eh viel schlimmer, da interessierts aber keine Sau.. is nur in Deutschland so krass weil wir dieses Nazi-Vorurteil loshaben wollen, was aber NIE passieren wird.
Lasst den Menschen mal n bisschen freiraum ey, JEDER WIE ER MEINT, aus fertig tschau.

[ nachträglich editiert von Azalot ]
Kommentar ansehen
18.09.2012 19:22 Uhr von Floetistin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also: ich fand das Video witzig.

Ein dauerlächelnder Teddybär der zu Prodigy tanzt (war doch Firestarter, oder?) und sich auf dem Flughafen über die Reisenden freut.

Gut, die Botschaft war schon recht deutlich. "Türken bitte nach Hause!".

Aber mal ehrlich, die Botschaft war so kreativ und lustig dargestellt, dass derjenige der sie sich ausgedacht hat sicher nicht todernst hinter dieser Botschaft steht.

Wenn ich jemanden aus meinem Haus schmeissen will zieh ich mir kein Faschingskostüm an und tanz für ihn.


Der Hitlergruß war keiner. Seitwärts? So n Käs. Der zeigt dem Typ das er wieder in den Laden gehen soll.
Wobei ich mir sicher bin, dass die Ähnlichkeit gewollt war.


Generell verstehe ich nicht wieso man Linken und Rechten Extremisten solche Aufmerksamkeit schenkt.
Es ist doch wie im Kindergarten. Die Kinder die sich am meisten aufführen wollen lediglich Aufmerksamkeit.
Bekommen sie die, werden sie in ihrem Verhalten bestätigt und machen weiter.
Werden sie ignoriert, lernen sie meistens und ändern ihr Verhalten.

Diese ganzen Anti-Nazi-Demos finde ich lächerlich. Da laufen ein paar Dutzend oder wenns mal viel sind ein paar hundert Hansel durch die Gegend und tragen ihre Meinung durch die Straßen.
Wenn juckts? Da laufen tagtäglich mehr Menschen durch den Lidl als Nazis durch unsere Straßen.

Und solange sie nicht aggressiv sind gibt es keinen Grund sie daran zu hindenr ihre persönliche Meinung auszudrücken.

Ja, in einer Demokratie gehört es auch dazu die Meinung von Minderheiten zu dulden und ihnen die Möglichkeit zu lassen sich auszudrücken.
Kommentar ansehen
19.09.2012 07:29 Uhr von :raven:
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also kommen Teddybären wieder in Mode????
Kommentar ansehen
19.09.2012 09:26 Uhr von psycoman
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Fest gestört? Wie können den zwei Leute ein Fest so stören, dass deren Verein, egal wie bescheuert der ist, verboten werden muss?

Wenn mal wieder Türkengruppen, auch gern betrunken, obwohl sie angeblich Muslime sind, auf Festen ärger machen und Leute verprügeln, ist das natürlich keine Störung, sondern Bereicherung.

Nazis sind dumm, aber diese hier haben wohl keine Gewalt angewndet, sondern ihre Meinung, mehr oder weniger, lustig verkündet.

Leute die Gewalt anwenden, ob Deutsche oder Ausländer, gehören ins Gefängnis.
Kommentar ansehen
19.09.2012 22:11 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der soll mal nach Bayern kommen wir wissen, wie wir mit braunen Bären umzugehen haben... Und in dem Fall wäre es sogar gerechtfertigt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?