18.09.12 14:10 Uhr
 742
 

Engländerin muss wegen falschen Vergewaltigungsvorwürfen ins Gefängnis

Eine 20 Jahre alte Engländerin muss wegen einer Lüge ins Gefängnis: Sie beschuldigte drei Männer fälschlicherweise, sie vergewaltigt zu haben.

Nach Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass die Frau aus Nottingham einvernehmlichen Sex mit dem Trio hatte.

Die Frau gab nun an, der Gruppensex sei ihr peinlich gewesen, weshalb sie zur Notlüge greifen musste. Ihre Haftstrafe beträgt zwei Jahre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Vergewaltigung, Lüge, Unrecht
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 14:47 Uhr von rubberduck09
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, dass: ihr die Haft mal so richtig peinlich ist und andere Schlampen sich ein Beispiel daran nehmen.
2 Jahre ist schier etwas wenig, denn die Herren hätten ja vermutlich 2 Jahre pro Person bekommen.
Wären also 6 Jahre.
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:01 Uhr von psycoman
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so: Sie hat andere beschuldigt und wurd entdeckt. Meiner Meinung nach sollte sie die Strafe für Vergewaltigung bekommen, denn die hätten die Männer erhalten.

Solche Frauen tragen dazu bei, dass anderen Frauen, die wirklich vergewaltigt wurden, niemand glaubt.
Kommentar ansehen
18.09.2012 15:04 Uhr von Komikerr
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Zu wenig: Meiner Meinung nach zu wenig.
Die Männer werden immer mit dem Makel leben müssen, dass sie Vergewaltiger sind, auch wenns bewiesen wurde, dass dies nicht zutrifft.
Ausserdem wirft die Frau ein mehr als schlechtes Bild auf andere Frauen, die wirklich vergewaltigt wurden und man durch solche Fälle mehr als misstrauisch wird, wenn man ein echtes Vergewaltigungsopfer vor sich sitzen hat.
Kommentar ansehen
19.09.2012 09:55 Uhr von Exquisit.90
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Frau sich nicht schämt, jemanden wegen Vergewaltigung anzuzeigen find ich viel schlimmer als Gruppensex zu haben!
Wenn es ihr peinlich ist, sollte sie keinen machen und DAS dann als argument nehmen, weshalb man jemanden zu unrecht beschuldigt.. tz.. wie erbärmlich muss man sein. *augenroll* Aber am peinlichsten wird ihr ja jetzt sein, dass ihre lüge aufgeflogen ist :)

Wegen solchen Menschen, werden unschuldige Männer verhaftet, wenn die Wahrheit nicht ans Tageslicht kommt und wahren Opfern, wie schon genannt, nicht geglaubt..
sowas ist traurig!

Solche Menschen gehören laaange Zeit eingesperrt und nicht nur 2 Jahre!

[ nachträglich editiert von Exquisit.90 ]
Kommentar ansehen
08.10.2012 02:49 Uhr von PanikPanzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
2 Jahre Knast: sind immer noch mehr als ein Du Du Du und Bewährung die die alte hier in DE bekommen hätte..
Also haltet mal den Ball flach..
Immerhin Knast, wenn auch zu wenig..
Kommentar ansehen
15.01.2013 06:11 Uhr von wilcomb72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol die hatte 3 Kerle ? was für ein Nimmersatt von Frau ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?