18.09.12 13:22 Uhr
 14.811
 

Niki Lauda bedankte sich bei Lebensretter nicht: "Niki war ein Arsch für mich"

Als der Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda am 1. August 1976 beinahe tödlich verunglückte, rettete ihn der Italiener Arturo Merzario aus dem brennenden Auto.

Doch Lauda verpasste es, sich bei seinem Lebensretter zu bedanken, der daraufhin ziemlich sauer auf ihn war: "Also, für mich und aus Sicht vieler Fans war Niki damals ein Arsch..."

Inzwischen hat Lauda dies nachgeholt und bedauert seinen Fehler. Auch für Merzario ist die Angelegenheit längst verziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dank, Arsch, Niki Lauda, Lebensretter
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niki Lauda kritisiert Soziale Medien: "Twittert nicht, wenn ihr aufs Klo geht"
Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"
Formel 1: Laut Niki Lauda demolierte Lewis Hamilton sein Hotelzimmer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 13:37 Uhr von Major_Sepp
 
+40 | -12
 
ANZEIGEN
Bei: den schweren Verletzungen und bösen Entstellungen hatte Lauda damals wohl auch andere Sorgen...
Kommentar ansehen
18.09.2012 13:38 Uhr