18.09.12 13:08 Uhr
 270
 

"Newsweek" erntet sarkastische und selbstironische Reaktionen von Muslimen

Das amerikanische Magazin "Newsweek" hat sich mit ihrer letzen Cover-Story zum Thema "Muslimische Wut" sarkastische und selbstironische Reaktionen der Betroffenen eingehandelt.

"Ich bekomme muslimische Wut, wenn meine Haare super aussehen und keiner sieht es", twitterte zum Beispiel eine Libyerin mit Kopftuch. Mit den spöttischen Reaktionen sollte die klischeehafte Darstellung des Magazins bloßgestellt werden.

Ein anderer schrieb: "Ich bekomme muslimische Wut, wenn ich meinen Neffen in der Flughafenhalle verloren habe und ich nicht nach ihm rufen kann, weil sein Name ´Dschihad´ (ein weit verbreiteter muslimischer Vorname) ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Muslime, Wut, Klischee, Newsweek
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 15:22 Uhr von One of three
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm "Mit den spöttischen Reaktionen sollte die klischeehafte Darstellung des Magazins bloßgestellt werden. "

Man könnte aber auch meinen das die spöttischen Reaktionen auf völlig überzogene muslimische Reaktionen gemünzt sind - also quasi Selbstironie von Muslimen.
Kommentar ansehen
19.09.2012 07:26 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Allemal besser als randalierend durch die Straßen zu ziehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?