18.09.12 11:23 Uhr
 259
 

Islam-Hassvideo: Renate Künast sieht keinen Anlass zum Verbot des Videos

Derzeit wird sehr stark über das Islam Video "Die Unschuld der Muslime" diskutiert. Die rechtspopulistische Gruppe "Pro Deutschland" habe weiterhin angekündigt das Video im November in den Kinos zu zeigen.

Berlins Integrationssenatorin Dilek Kolat gab an, der geplanten Aufführung durch "Pro Deutschland" so schwer wie möglich machen zu wollen und alle rechtliche Schritte aus zu schöpfen.

Die Fraktionschefin Renate Künast äußerte hingegen: "Unsere Demokratie hält es auch aus, wenn einige Verrückte unmögliche Videos machen." Weiterhin sehe sie keinen Anlass für ein Verbot des Videos und verwies auf die Meinungsfreiheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Uckermaerker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Islam, Renate Künast, Anlass
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.09.2012 12:10 Uhr von Inc.
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
..." "Pro Deutschland" hatte angekündigt, den Film im November in Kinos zu zeigen."

War das nicht ein Jude der den Film gedreht hat?

Pro Deutschland .... schafft euch mal anständige Hobbys an.

"Professor für islamische Religionswissenschaften Rauf Ceylan: „Damit würde man den Film wichtiger machen, als er ist ..... Extremisten wollten von der Situation profitieren .... "

Ja da hat er Recht, und die Künast auch.

Fall sich ein Verbot durchsetzt würden wir meiner Meinung nach diesen Vollpfosten recht geben, dass es legitim ist Menschen zu töten aufgrund von einem albernen Film, und das kann wirklich nicht sein!
Kommentar ansehen
18.09.2012 12:12 Uhr von Bender-1729
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das Video: Teile des Videos waren ja schon vereinzelt in den Nachrichten zu sehen und ich persönlich mus sagen, da hab ich schon Schulaufführungen gesehen, die profesioneller inszeniert waren. Einfach nur lächerlich.

Wer sich von so einem Blödsinn provozieren lässt, zeigt damit nicht grade, dass er den Provokateuren geitig überlegen ist ...
Kommentar ansehen
18.09.2012 17:50 Uhr von untertage
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ALWAYS LOOK ON THE BRIGHT SIDE OF LIFE: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
18.09.2012 22:25 Uhr von _Jumper_
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
keinen Anlass? Ist ja nur Hetze die ca 1.5Mrd Menschen beleidigt aber ansonsten alles okay.. pff sowas hat doch mit der Meinungsfreiheit nichts mehr zutun sorry aber den Dreck sollte man wirklich verbieten!
Kommentar ansehen
21.09.2012 20:17 Uhr von baselogo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hetze oder satire: spielt doch keine rolle das ist nur ein film mehr nicht ^^ und jeder der sich von einen film angegriffen fühlt oder meint diesen zu verbieten egal obs der film hier jez ist oder irgend ein anderer hat wohl große minderwertigkeit komplexe
macht doch einfach selbst en film der das gegenteil ist oder wie auch immer ...
Kommentar ansehen
23.12.2012 10:29 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen unnötig, so ein "Islam-Hassvideo" aufzuführen. Zu erreichen, dass man sie nicht mag, vielleicht sogar hasst, schaffen die alleine mühelos und ohne fremdes Zutun viel besser.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renate Künast zu Sigmar Gabriels "Pack"-Aussage: "Geht gar nicht"
Renate Künast sorgt mit Tweet über die Axtattacke in Würzburg für Kopfschütteln
Grünen-Politikerin Renate Künast blamiert sich: Slowakei mit Polen verwechselt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?