17.09.12 15:30 Uhr
 3.655
 

Innsbruck: Student erleidet bei Gleisüberquerung einen tödlichen Stromschlag

Eine Gleisüberquerung endete in der Nacht auf den heutigen Montag für einen Studenten aus der Ukraine in Innsbruck tödlich.

Der 26-jährige Mann und ein Begleiter befanden sich auf dem Nachhauseweg zu ihren Wohnungen. Wahrscheinlich verloren sie die Orientierung. Deshalb wollte der Student eine Abkürzung über einen Güterwaggon nehmen. Der andere Mann riet ihm davon ab.

Da er aber betrunken war, ignorierte er die Warnungen. Als er auf dem Waggon war, kam es zu einem Stromüberschlag. Der Mann verbrannte.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Student, Stromschlag, Innsbruck, Güterwaggon
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigem zu Tode penetriert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2012 15:30 Uhr von mcbeer
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Ja Ja der Alkohol macht die Menschen mutig. Hätte der Student mal besser auf seinen Begleiter gehört.
Kommentar ansehen
17.09.2012 15:42 Uhr von Hawl
 
+31 | -7
 
ANZEIGEN
der hat mit Sicherheit nicht Elektrotechnik studiert ...

und auch nicht Chemie, jedes Kind weiß dass Alkohol brennbar ist...
Kommentar ansehen
17.09.2012 16:02 Uhr von Freggle82
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Bei der an den Tag bzw. Nacht gelegten Intelligenz: ist jetzt ein belegter Studienplatz frei geworden für jemanden, der sein Studium auch abschließen kann.
Kommentar ansehen
17.09.2012 16:22 Uhr von kingoftf
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
eine: Abkürzung über einen Güterwaggon nehmen.


Wie soll man das denn verstehen?
Kommentar ansehen
17.09.2012 16:59 Uhr von Knuffle
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@kingotf: Das hätte dir wohl nur der Betrunkene sagen können ;)
Kommentar ansehen
17.09.2012 17:27 Uhr von _Jen_
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"bei Gleisüberquerung Stromschlag"? Ja er hat auch das Gleis überquert, aber in erster Linie mal hat ihm ja das Überqueren des Waggons Probleme verschafft.
Und mir ist auch schleierhaft wo da die Abkürzung gewesen sein könnte...
Kommentar ansehen
17.09.2012 17:29 Uhr von TomHao
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2012 18:15 Uhr von Anlex
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@TomHao: Du hast offenbar Respekt vor gar nichts, was? Ich frage mich, was du davon halten würdest, wenn man dermaßen über dich reden würde, weil du mal eine Dummheit begangen hast.

Der Junge und seine Angehörigen haben diesen Fehler schon teuer genug bezahlt.

[ nachträglich editiert von Anlex ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 18:45 Uhr von gsxacl
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
typisch: ein typischer DarwinPreis Kandidat, wenn auch schon quasi Standard
Kommentar ansehen
17.09.2012 21:00 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder dämliche Überschrift Bei einer Gleisüberquerung einen Stromschlag kriegen geht nur mit der U-Bahn, die führt den Strom nämlich auch unten. Und selbst da muß man eigentlich schon absichtlich reinlangen.

Was der Kerl gemacht hat: Er hat einen Wagon überklettert.
Kommentar ansehen
17.09.2012 22:14 Uhr von Dexxa990
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... von mir den Darwin-Award für den Studenten und mein Beileid an die armen Schweine, die die Sauerei wegräumen mussten ...
Kommentar ansehen
18.09.2012 08:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dexxa990: Was denkst du denn wie er ausgesehen hat? Eine Strom-Leiche sieht äußerlich fast normal aus, außer dass er an der Eintritts- und Austrittswunde Verbrennungen aufweist (die noch nichtmal großflächig sind)

Ist also in der Regel eine "normale" Leiche an der nichts schauriges dran ist
Kommentar ansehen
18.09.2012 10:26 Uhr von sockpuppet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@peter: naja:

" Der Student fing dadurch Feuer und verbrannte. "

das hört sich eher "schaurig" als "normal" an !
Kommentar ansehen
18.09.2012 10:45 Uhr von cartmanxxx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schilder beachten!
Kommentar ansehen
18.09.2012 10:46 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dämlich! Die Überschrift ist schon falsch, weil er nicht nur die Gleise, sondern einen ganzen Güterwaggon überquerte.

Sondern weil man einen Güterwaggon nicht nur mittels überqueren, sondern auch mittels unten durch krabbeln oder zwischen zweien durchquetschen "umgehen" kann.

War bestimmt ein Student an der Uni.
Die lernen nur theoretisch und nichts praktisch!

*facepalm*

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher
Weltweit erste interaktive Hundekamera gibt Leckerli


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?