17.09.12 13:25 Uhr
 530
 

Vom Bildschirm in die Realität: Wenn Videospiel-Items echt wären

Das wünschen sich Spieler schon seit Jahren: Videospiel-Items und -Charaktere in der Realität. Damit würden sich unbegrenzte Möglichkeiten ergeben und zahlreiche Wünsche könnten in Erfüllung gehen.

Wer beispielsweise die Portal-Gun aus dem gleichnamigen Spiel sein Eigen nennen könnte, wäre nicht mehr an Wege oder nervige Hindernisse gebunden. Gerade deshalb existieren bereits zahlreiche Internet-Memes über die kultige Waffe.

Aber nicht nur Portal würde Anlass zu diesem Wunsch geben, auch weitere Spiele wie "World of Warcraft", "Dragon-Ball" oder "Assassin´s Creed" könnten mit Items unsere Wünsche erfüllen. "Gamesaktuell" hat dazu eine Top 10 zusammengestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Grolmori
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Videospiel, Bildschirm, Realität, Item
Quelle: www.gamesaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Melania Trump trägt bei G7-Gipfel Dolce & Gabbana-Mantel für 51.000 Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2012 13:58 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
da wird ja nur beschrieben was man gebrauchen könnte.
Dachte sind Gegenstände die man echt gebaut hat.

So wie hier für alle Minecraft liebhaber, ein Minecraft PC
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
17.09.2012 14:17 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn. Unglaublich. Die Quelle ist noch schlimmer.
Kommentar ansehen
17.09.2012 14:39 Uhr von Skyfish
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine News die Checker winken hier auch wirklich alles durch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?