17.09.12 08:21 Uhr
 4.919
 

Rabattschlacht: Nagelneuer Golf schon für unter 13.000 Euro zu haben

Dass die Urlaubszeit und die vollen Höfe bei den Autohändlern derzeit für reichlich Rabatte beim Autokauf sorgen, ist nicht neu. Neu und ungewöhnlich ist allerdings, dass diese Rabattschlacht nun auch den brandneuen Golf VII trifft.

Während Volkswagen für das Basismodell Golf 1.2 TSI Trendline 16.975 Euro aufruft, bietet ihn ein Internetportal für 14.507 Euro an. Doch das ist noch nicht das Ende. Denn dieser Preis kann noch weiter gedrückt werden.

Verschiedene Händler bieten einen Rabatt von 1.000 Euro an, wenn man Führerscheinneuling ist. Nochmals günstiger wird es, wenn man zuvor einen Wagen einer anderen Marke gefahren hat. Am Ende landet man bei 12.870 Euro. Zudem handelt es sich um deutsche Fahrzeuge, nicht um Re-Importe.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, VW, Rabatt, VW Golf, Golf 7
Quelle: www.auto-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer VW Golf im November
Warburg: VW Golf von unbekannten Dieben gestohlen
VW Golf ist der beliebteste Gebrauchtwagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2012 08:47 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
hab: den Golf schon ab 14.902,38 € Listenpreis (UPE) 17.875,00 € gesehen. http://auto-presse.de/...
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:35 Uhr von Prachtmops
 
+11 | -19
 
ANZEIGEN
und den kauft wirklich jemand für 13.000 euro?

ich würd für nen scheiss VW nichtmal nen 100er bezahlen,
erst wenn die lernen richtige autos zu bauen.
der neuere VW caddy ist ne katastrophe, ständig blinker am arsch, kurzschlüsse in der batterie, türen gehen net auf, rost usw...
und vom touran fang ich mal besser gar nicht erst an.

da bleib ich doch lieber bei anderen deutschen herstellern oder beim japaner, aber niemals vw
Kommentar ansehen
17.09.2012 11:10 Uhr von Marc_Anton
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Der Golf: wird ja langsam wie der 911er von Porsche. Nur Kenner erkennnen noch die Unterschiede zum Vorgänger.
Kommentar ansehen
17.09.2012 11:24 Uhr von Ne-La-Ru
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
VW Basher^^: Ich stehe auf euch VW Basher...
Wäre VW wirklich so schlecht,
wären sie nicht an der Weltspitze!
Kommentar ansehen
17.09.2012 12:14 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: Was laberst du eigentlich für einen Mist ?? BEWEISE BITTE
Kurzschlüsse in der Batterie... haha Lern mal Elektrotechnik bevor du Müll laberst. Blinker ständig kaputt ?? Ja ne is klar...
Wie wäre es mal die Lichtmaschine zu überprüfen ob der Laderegler kaputt ist und wg. Überspannung alles immer kaputt geht ??? Von nix ne Ahnung aber ne große Fresse im Netz... immer dat selbe.
Kommentar ansehen
17.09.2012 15:09 Uhr von Aggronaut
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
1973: na wo werden die teile für den vw gefertigt, bzw ganze autos?? nicht in Deutschland. ..hier läuft nur ein kleiner teil vom band.

Händler anderer Marken versteuern nicht in Deutschland, schaffen keine Arbeitsplätze? jawoll, du hast den durchblick.

made in germany ist n witz.
Kommentar ansehen
17.09.2012 15:52 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Aggronaut: Puh und ich dachte das Autowerk vor der Tür arbeitet mit Menschen. Aber wahrscheinlich gehören die ganzen Autos auf den Mitarbeiterparkplätzen den Robotern.
Kommentar ansehen
18.09.2012 01:06 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: Soweit alles richtig, aber: "der Werterhalt ist allerdings deutlich schlechter". Nur wenn ein Kia SIEBEN Jahre Garantie hat, ist das nicht unbedingt schlechter als ein VW.
Welcher Hersteller traut denn seinem Auto da mehr Werterhalt zu? Und wenn man dann auch noch in die Werkstatt muß...
Da ist nach meinen Erfahrungen bei VW Hopfen und Malz verloren: da ist der Kunde nicht König, sondern Bettler.
Kommentar ansehen
18.09.2012 05:25 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ fraro: Hast du dir die sieben Jahre Garantie von KIA mal durchgelesen?

Die Garantie ist nur 5 Jahre vollwertig.

Das bekomme ich bei VW mit einer zusätzlichen und kostenpflichtigen Anschlussgarantie ebenfalls.


Allerdings hat VW einen longlife Zyklus, wer also nicht nur Stadtverkehr fährt, der wird idR bei 30.000km oder alle 2 Jahre in die Werkstatt müssen - KIA hingegen verwendet festintervall, man muss also zwingend alle 15.000km bzw. alle 12 Monate zum Service.

Der Service bei VW und KIA kostet wohl ähnlich viel, etwa um die 230€ inkl. Öl.


Bei VW zahle ich also ~300-500€ Euro für eine vollwertige Werksgarantie bis 5 Jahre extra, dafür 2x Inspektion.

Bei KIA zahlt man 3-4x Inspektion.


Ist also am Ende ein wenig günstiger, aber das entspricht KIAs Preispolitik und wird spätestens dann ein Ende haben, wenn man final auf den Markt gedrängt ist.




"Welcher Hersteller traut denn seinem Auto da mehr Werterhalt zu?"

Das hat damit nichts zu tun - ein etablierter Hersteller muss schlicht weniger Leistungen anbieten, als ein unbekannter Hersteller, der lediglich über den Preisvorteil punkten kann.



Wir haben uns damals gegen den Hyundai i30 entschieden, weil selbst gegen Aufpreis kein Xenon-Licht etc. lieferbar waren.

VW hat gegenüber quasi allen anderen Autobauern in dem Segment einen großen Vorteil:
Man bekommt für den Golf nahezu alles in jeder Variante.

Um z.B. bei Mitsubishi Xenon-Licht zu bekommen, muss man eine Sportedition nehmen. Bei Mercedes braucht man (fiktives Beispiel) die Lederausstattung und bei BMW (fiktives Beispiel) das Sportpaket, während es bei VW ohne Probleme den 1.2 TSI mit jeder Spielerei gab, die man sich nur vorstellen kann.

Das ist für die Masse der Käufer vielleicht nicht so interessant, darf in einem solchen Vergleich aber auch nicht vergessen werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer VW Golf im November
Warburg: VW Golf von unbekannten Dieben gestohlen
VW Golf ist der beliebteste Gebrauchtwagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?