17.09.12 07:35 Uhr
 790
 

Bundesregierung will Aufführung des Mohammed-Schmähfilms in Deutschland verhindern

Das Mohammed-Schmähvideo soll nun auch in Deutschland aufgeführt werden. Dafür will eine rechtsradikale Gruppierung sorgen (ShortNews berichtete). Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich sagte: "Solche Organisationen wollen die Islamisten auch in Deutschland provozieren".

Bundesaußenminister Westerwelle äußerte, dass man verhindern müsse, dass rechtsradikale Elemente den Film aufführen. Die Behörden sollen dies nun verhindern. Cem Özdemir von den Grünen schloss sich dem an, dass die Justizbehörden dies verhindern müssten.

Westerwelle sagte weiter: "Ich bin der Überzeugung, dass die Beleidigung anderer Religionen nicht nur dem Strafgesetzbuch nach untersagt ist, sondern dass das auch immer eine Frage der Wahrung der öffentlichen Ordnung und des öffentlichen Friedens ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Bundesregierung, Aufführung, Rechtsradikale, Mohammed-Film, Verhindern
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2012 07:35 Uhr von Borgir
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Ich finde, dass solche rechtspopulistischen Gruppen überaus verantwortungslos handeln. Auch wenn die Reaktion der islamischen Welt auf das Video deutlich überzogen ist muss man das nicht auch für Deutschland riskieren.
Kommentar ansehen
17.09.2012 07:44 Uhr von shadow#
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.09.2012 07:46 Uhr von Venytanion
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
guten morgen ich schau mir das gerade im fernsehen an.
und ich höre immer nur terror terror terror.
nun weiss ich nicht ob ich das beängstigend oder lächerlich finde.
ich krieg es einfach nicht in meinen kopf wie sich die menschen wegen einem film so an die köppe kriegen.

[ nachträglich editiert von Venytanion ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 07:54 Uhr von Noseman
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Und ab wann ist es eine Beleidigung? Halbwegs intelligenten Menschen reicht es schon völlig, sich über die drei großen Buchreligionen lustig zu machen, wenn man direkt aus ihren Schriften zitiert.
Und selbst "gutgemeinte" künstlerische Darstellungen, wie etwa Monumentalfilme, die die Religion grandios gut darstellen, erzürnen die Hardcoregläubigen regelmäßig.

Konsequenterweise (wenn man das zuende denkt) müsste man also JEDE öffentliche Darstellung von Religionsinhalten verbieten (was Fundamentalisten ja auch fordern und weltgeschichtlich teilweise Praxis war/, jas noch ist!); egal ob sie ab- oder aufwertend gemeint ist.
Kommentar ansehen
17.09.2012 08:27 Uhr von mardnx
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
erstaunlich was man alles mit ungezügelter zerstörungswut erreichen kann...
schade nur, dass es um so sinnloses blendwerk wie religion geht und nicht um was wirklich wichtiges wie die unterdrückung der bevölkerung durch die oligarchen oder so...

[ nachträglich editiert von mardnx ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 08:41 Uhr von Knastologie
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ImmerNurlch: Da hat sich seit dem Mittelalter aber nicht viel geändert. Man sieht ja an diesem Thema sehr schön, wie die Hunde mit dem Leitwolf mit heulen.
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:04 Uhr von psycoman
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Provozieren? also zum Provozieren gehören meistens zwei, einer der provoziert und einer der sich provozieren lässt. Würden sich diese ganzen Islamisten einfach sagen: "Mir doch egal, Allah wird sie bestrafen, wenn er ihnen zürnt", aber nein, da wird wieder mal sinnlos Gewalt angewandt und Leute getötet, wie Diplomaten, die mit diesem Film nichts zu tun haben.

Aber ich vergaß, der Islam ist ja die Religion des Friedens.
"Ey, der Islam ist friedlich und wer das Gegenteil behauptet, dem hau´ ich auf´s Maul"

Es ist gut, dass nur wenige Christen jedesmal so durchdrehen, wenn ihre Religion mal wieder beleidigt wird.

Was ein Glück für die Muslime, dass die meisten Christen inzwischen auch mal über ihre Relgion lachen und sowohl diese als auch sich slebst kritisieren lassen.

Da ich den Film noch nicht gesehen habe, kann ich nichts zu seinen Aussagen sagen, aber wie kann man denn bitte Mohammed beleidigen?
Wenn man sich mit seinem Leben etwas beschäftigt sieht man, aus heutiger Sicht, einen Mörder und Kinderschänder, der reihenweise Leute hat abschlachten und versklaven lassen, weil die sich seiner Lehre widersetzen. Friedlich war das nicht gerade.

Vermutlch hagelt es wieder Minuspunkte und niemand äußert sich dazu, warum.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:13 Uhr von Knastologie
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ tsunami13: Vielleicht ist es gar gewollt? Politik ist eine Inszenierung, schon vergessen? Ach so, nein, die ach so westlichen Bürger glauben ja auch, sie wären aufgeklärter als radikale Muslime, welche noch im Mittelalter leben. Dieses Portal hier ist einfach zu köstlich.
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:22 Uhr von Wompatz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Falscher Stolz einer Religion....wäre ja nicht das erste Mal....

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:25 Uhr von mueppl
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Para_shut: Wie diese Reaktionen ausfallen, bestimmen immer noch diejenigen, die provoziert werden sollen. Es ist ja nicht so, als müssten sie zwangsläufig so reagieren, als ob sie instinktgesteuert nicht anders könnten.

Erinnert ein wenig an die oft kolportierte Mitschuld von Opfern sexueller Gewalt ("hätten sich ja nicht so aufreizend kleiden müssen").
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:46 Uhr von Phillsen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Vergebene Liebesmüh Der Film ist so derart grottig, den will eh keiner sehen.

Also liebe Regierung, kümmert euch um wichtigere Sachen.
Kommentar ansehen
17.09.2012 10:14 Uhr von shovel81
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
kann nur sagen: Wenn Karrikaturen, Filme und Meinungsäußerungen verboten werden, um den moslems den arsch zu schmieren ist das der anfang vom ende
Kommentar ansehen
17.09.2012 11:37 Uhr von Knastologie
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ shovel81: Erkläre mir bitte, was eine "liberale, christlich demokratische Regierung" davon hat, fanatischen Muslimen den Arsch zu schmieren? Und hier geht es um radikale Moslems, nicht um Moslems im allgemeinen.

Aber versteift euch mal schön auf ein paar durchgedrehte Religionsfanatiker. Somit ist die eigene Welt doch schon viel bunter und andere Demagogen haben leichteres Spiel. Hier schimpft man auf das beschneiden der Meinungsfreiheit, wobei die jetzige Regierung und einige Großkonzerne schon längst deren Auflösung in Gang gesetzt haben. Aber so etwas ist Nebensache. Man hört nur auf das Propagandarohr aus Funk und Fernsehen, allem voran der Demagogen-Schwarte Nummer eins.

[ nachträglich editiert von Knastologie ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 12:11 Uhr von shovel81
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Knastologie: Erkläre mir bitte, was eine "liberale, christlich demokratische Regierung" davon hat, fanatischen Muslimen den Arsch zu schmieren?

ist doch ganz simpel wird der film in der brd nicht aufgeführt braucht man auch keine angst zu haben das es hier auch zu ausschreitungen kommt wie in anderen ländern.

Und hier geht es um radikale Moslems, nicht um Moslems im allgemeinen.

träume mal weiter hier geht es nicht um ein paar radikale moslems hier geht es um alle moslems, sie werden zwar nicht alle auf die straße gehen aber sie sind mit dem vorgehen ihrer glaubensbrüder einverstanden ansonsten würden sie sich von den radilalen vorgehen distanzieren. und da sie das nicht öffentlich tun ist das scheinbar ganz in ihrem sinne.
Kommentar ansehen
17.09.2012 19:16 Uhr von shovel81
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Heimatsschutz: "Der Staat darf sich niemals Erpressen lassen"

stimme ich dir voll und ganz zu, aber wenn der film nicht gezeigt wird, deswegen rechts zu wählen halte ich doch für abwegieg
Kommentar ansehen
18.09.2012 08:18 Uhr von Knastologie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@shovel: "ist doch ganz simpel wird der film in der brd nicht aufgeführt braucht man auch keine angst zu haben das es hier auch zu ausschreitungen kommt wie in anderen ländern."


Ach so, der Film sollte wohl, mit großer Ankündigung in jeder Tageszeitung, zur Prime-Time auf RTL laufen, in jeder Sprache versteht sich, oder wie hat man das zu verstehen? Der das Video sehen will, und das wollen nach dieser PR-Kampagne viele, der sieht es auch. Und hier sind wir beim Punkt; PR-Kampagne, schlicht ausgedrückt: Propaganda-Kampagne. Die Autoren des Videos, unsere Medien und auch die Politik, wußten ganz genau, dass ein paar Minderheiten nach der Ausstrahlung an die Decke gehen werden und nehmen dies als Aufmacher für die ach so radikale arabische Welt. Und morgen sehen wir das ganze Spiel mit Arbeitslosen in der Bild. Ach nee, dass war ja schon letzte Woche der Fall.

"träume mal weiter hier geht es nicht um ein paar radikale moslems hier geht es um alle moslems"

Schon klar. Dieses Denken basiert ebenfalls auf einer ideologischen Indoktrination und ist keinesfalls besser, als schreiende radikale Moslems, welche laut rufen: Tot allen Ungläubigen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?