16.09.12 17:06 Uhr
 195
 

"Hicall": Telefonieren in Zukunft per Handschuh möglich

Ab dem 25. Oktober sind die abnehmenden Temperaturen nicht mehr länger ein Problem für Menschen, die auch im freien oft und gerne telefonieren. Der "Hicall"-Handschuh wurde entwickelt, um genau dies zu erleichtern. Der Handwärmer verfügt nämlich über eine integrierte Bluetooth-Funktion.

Diese ermöglicht das Annehmen von Anrufen, die eigentlich an das Smartphone adressiert sind. Das "Abheben" erfolgt über ein kleines Bedienfeld, das der Handschuh enthält. Das anschließende Telefonat wird unter Zuhilfenahme des kleinen Fingers zum Sprechen und des Daumens als Hörmuschel ermöglicht.

Ein Akku, der ebenfalls im Handschuh integriert ist, macht ein Telefonat über zehn Stunden hinweg möglich. Im Stand-by-Modus hält dieser sogar zehn Tage lang. In Zukunft wird man vermutlich so einige Handschuhe sehen, die an USB-Ports angeschlossen sind - so wird die Innovation nämlich aufgeladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Telefon, Handschuh, Telefonieren
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.09.2012 02:52 Uhr von xDP02
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nette Sache: allerdings sollte man dem Typen der Daumen und Zeigefinger vorgeschlagen hat nen Nackenschlag verpassen, der klassische Daumen/kleine Finger ist deutlich angenehmer und witziger :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?