16.09.12 15:09 Uhr
 444
 

Breitenbach: Archäologen stoßen auf Mammutschmuckfabrik aus der Steinzeit

In Breitenbach, in Sachsen-Anhalt, stießen Archäologen des Forschungszentrums und Museums für menschliche Verhaltensevolution, Monrepos, bei Grabungen auf eine 35.000 Jahre alte Fabrik für steinzeitlichen Schmuck.

Jäger und Sammler kamen mit ihrer Beute, den erlegten Mammuts, an diesen Ort. Sie fertigten aus den Stoßzähnen Werkzeuge und Schmuck. Dabei hatte jeder Schnitzer seine eigene Aufgaben in seinem eigenen Bereich.

"Die Funde aus Breitenbach belegen, dass die Raumplanung moderner Menschen schon immer strikten Regelwerken unterworfen war", so ein Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Archäologie, Fabrik, Steinzeit, Mammut
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2012 09:14 Uhr von Schoengeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Neanderthaler war ganz sicher KEIN Depp. Der Neanderthaler war keineswegs ein Depp. Diese Meinung ist noch aus dem vorvorletzten Jahrhundert. Der Neanderthaler war genauso schlau wie der damalige moderne Mensch. Lediglich haben seine konservativen Ansichten (wenig neue Erfindungen im Vergleich zum damaligen modernen Menschen) und vor allem seine weniger hohe Reproduktionsrate dazu geführt, allmählich vom modernen Menschen überflügelt zu werden und damit letztendlich auch auszusterben.

Bezüglich der konservativen Ansichten des Neanderthalers meine Meinung: Innovationsarmut gibt es auch beim heutigen modernen Menschen noch. Z. B. zeigen Stämme von Buschmännern in Afrika auch heute noch keinerlei Tendenz, anders zu leben als vor tausenden von Jahren oder sich in irgendeiner Weise der (ihnen bekannten) Erfindungen der heutigen Zeit zu bedienen. Ist halt alles eine Frage der Mentalität: "Warum sollte ich was ändern, das hat schon vor 1000 Jahren gut funktioniert, wir machen keine Experimente" ist auch eine Einstellung, die man haben kann, aber nicht haben muss.

[ nachträglich editiert von Schoengeist ]
Kommentar ansehen
30.10.2012 15:22 Uhr von Schoengeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?