16.09.12 13:34 Uhr
 14.727
 

Mann treibt 15 Wochen auf offener See und wird von Hai gerettet (Update)

Ein 41-jähriger Mann aus dem Inselstaat Kiribati wurde nun wie durch ein Wunder aus einer schon fast aussichtslosen Lage gerettet. Er trieb 15 Wochen lang auf seinem Boot auf dem Pazifik umher, nachdem ihm durch ein Unglück das Benzin ausgegangen war.

Sein Reisepartner starb in den ersten Wochen an Dehydrierung, woraufhin der Mann offen auf dem Meer trieb und nur durch das Regenwasser überleben konnte (ShortNews berichtete). Dann geschah das Wunder. Der 41-Jährige lag unter der Plane seines Bootes, als plötzlich ein knapp zwei Meter langer Hai auftauchte.

Dieser stupste das Boot so lange an, bis der Mann wach wurde und ein naheliegendes Fischerboot auf sich aufmerksam machen konnte. Die Fischer konnten ihn daraufhin retten. Als der Mann wach wurde, verschwand der Hai kurz darauf wieder in die Weiten des Ozeans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Wunder, See, Hai
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2012 14:26 Uhr von hohesC
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
good guy hai
Kommentar ansehen
16.09.2012 14:51 Uhr von Renshy
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
selbst ein hai kann mehr mitgefühl haben wie ein mensch hehe*
Kommentar ansehen
16.09.2012 15:10 Uhr von ako82
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
das war: der Geist des verstorbenen Reisepartners!
Kommentar ansehen
16.09.2012 16:27 Uhr von architeutes
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wird von Hai gerettet. Ich hatte mich schon auf was spektakuläres gefreut ,so
in etwa, das er sich an der Rückenflosse eines großen
Weißen, bis zu Küste ziehen hat lassen.
Kommentar ansehen
16.09.2012 17:19 Uhr von Akaste
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Haie: die cooleren Delfine
Kommentar ansehen
16.09.2012 18:04 Uhr von Tropan01
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Menschen sind kein FUTTER: Menschen sind Freunde !!!
Kommentar ansehen
16.09.2012 18:41 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Scheisse dachte sich der Hai und verschwand wieder, als er merkte, dass der Mann leider nicht vom Boot fällt *g
Kommentar ansehen
16.09.2012 19:06 Uhr von web-it
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"... verschwand: der Hai kurz darauf wieder in die Weiten des Ozeans."

Wie melodramatisch.

Ich hätte "in den Weiten des Ozeans" gesagt.
Kommentar ansehen
17.09.2012 07:49 Uhr von FredDurst82
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hai-Quality Rescue Maneuver
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:26 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ architeutes: Genau das gleiche habe ich mir beim lesen des Titels auch gedacht. ^^
Kommentar ansehen
17.09.2012 09:33 Uhr von Monstrus_Longus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn, der Typ war kurz vorm Verdursten und hat halluziniert. Haie machen sowas nicht. Könnte auch was anderes gewesen sein. Von Delphinen hat man sowas schon gehört, ja. Aber nicht von Haien. Sorry, aber es hat kein Sinn die Haie auf die Weise zu schützen. Trotzdem sind sie schützenswert, weil sie einfach in die Meere gehören. Wer glaubt, dass die so lieb sind soll mal einen streicheln. Danach schüttel ich ihm die Hand und pack sie danach mit in die Kiste.^^
Kommentar ansehen
17.09.2012 10:13 Uhr von hboeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mann oh Mann ! Es wird doch nicht irgend jemand diesen Unsinn glauben, oder vielleicht doch ?.
Kommentar ansehen
17.09.2012 10:34 Uhr von LastManStanding
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Niemals, käme ein Hai auf so eine Idee :).

Das wird schon so gewesen sein, wie einge hier geschrieben haben. Er hat getestet, was das ist und ist dann abgezogen.

Ein Hai wird kaum denken "Alter, da kommt`n Boot, werd` wach, mann" und dann am Boot herumwackeln.

:D

Allerdings könnte ich jetzt nicht erklären, warum das ausgerechnet in dem Moment passiert ist, als da ein Fischerboot vorbeikam.

[ nachträglich editiert von LastManStanding ]
Kommentar ansehen
17.09.2012 15:02 Uhr von Akaste
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@LastManStanding: da werden wahrscheinlich dauernd Schiffe vorbeigefahren sein, die der Kerl allesamt verpasst hat^^

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?