16.09.12 12:20 Uhr
 1.313
 

Weltraum-Tankstellen: NASA investiert in Versuche

Für das Militär gehört die Luftbetankung schon lange zum Alltag. Doch nun soll so eine Betankung auch für den Weltraum möglich werden.

US-Raumfahrtexperte Jonathan Goff sagte: "Orbitale Treibstoffdepots und die Fähigkeit, im Weltall nachzutanken, sind extrem wichtig, wenn die Menschheit das Sonnensystem erobern will." Die Voraussetzungen für solche Tankstellen im All sind bereits schon sehr weit.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA sieht das allem Anschein nach ähnlich. Sie investiert jetzt 2,4 Millionen US-Dollar in Versuche, die in diese Richtung gehen. Treibstoff-Depots im Weltraum würden zur Gewichtsreduzierung bei Raketen auf der Erde sorgen und längere Flüge im All ermöglichen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissen, NASA, Weltraum, Weltall
Quelle: www.fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2012 14:01 Uhr von Floetistin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja wie will man den Treibstoff ins All bekommen?

Der muss da ja auch erstmal hintransportiert werden. Und das geschieht wiederum mit Raketen... die selbst auch Treibstoff brauchen.

Man reduziert also kein Gewicht, sondern man verteilt es nur anders (z.B. statt 5x 10.000 Liter zu tanken, schickt man eine Rakete mit 2000 L Eigenanteil hoch, die 5000 L transportiert. Und könnte somit 5 x auf 9.000 L reduzieren. )Wobei man insgesamt trotzdem mehr verbraucht hat, bzw. mehr Raketen einsetzen musste.

Oder man findet eine Möglichkeit einen Brennstoff im All herzustellen.... keine Ahnung ob das geht.
Kommentar ansehen
16.09.2012 14:58 Uhr von don_vito_corleone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Floetistin: "wie will man den Treibstoff ins All bekommen?"

na mit nem Langen schlauch natürlich ist doch logisch :D
Kommentar ansehen
16.09.2012 23:14 Uhr von Sarein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erigbt gar kein sinn floetistin: siehe oben

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?