16.09.12 11:32 Uhr
 5.722
 

Schlüsselloser Auto-Diebstahl: BMW geht jetzt dagegen vor

In Großbritannien kam es in letzter Zeit vermehrt zu Diebstählen von BMWs. Das Problem daran war, dass die Diebe weder den Originalschlüssel dazu brauchten, noch dass sie Gewalt anwenden mussten.

Die Kriminellen brauchten nur wenige Minuten, um mit einem blanken Schlüssel in den Wagen einzubrechen. Dazu stellten sie eine Verbindung mit dem Bordcomputer her. Spezialisten brauchen dazu immerhin 40 Minuten.

BMW erklärte, dass diese Methode nicht nur zu Diebstählen von BMWs führen kann. Der Hersteller hat das Problem nun untersucht und beseitigt. Für Fahrzeuge ab Baudatum September 2011 soll diese Diebstahl-Methode nicht mehr möglich sein. Für Autos, die davor gebaut wurden, soll ein Update kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, BMW, Diebstahl
Quelle: winfuture.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2012 11:49 Uhr von Heimatsverfall
 
+12 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:54 Uhr von magnificus
 
+41 | -0
 
ANZEIGEN
Diebe, wenige Minuten. SPEZIALISTEN, 40 min!
Was stimmt da nicht :)
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:15 Uhr von sweetwater
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
@magnificus: Spezialisten bekommen einen stundenlohn, die können sich zeitlassen. dieb haben da nicht soviel zeit ^^
Kommentar ansehen
16.09.2012 14:07 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Aha BMW: kommt also auch mal drauf...
Die Nummer das Autos mit einem Blanko Schlüssel und einem Dongle an der OBDII Buchse geflasht werden um die Wegfahrsperre zu umgehen ist doch schon Jahre alt...
Und nun tun sie was dagegen ??? Ja toll in 4 Wochen gibts angepasste Hardware... Katz und Maus spiel.. Da hilft nur OBD Buchse umbauen und irgendwo verstecken wo man sie so leicht nicht findet... Müssen die Diebe vom 0815 Schema abweichen wird ihnen die Nummer schnell zu heiss.

Zweite Möglichkeit ist die Pin Belegung der OBD Buchse zu ändern so das sie nur noch mit einem Adapterkabel richtig funktioniert und direkt angeschlossen 12 V auf die Datenleitungen gibt... So geht die Hardware der Diebe halt drauf und die kriegen noch richtig eins auf die Fresse da diese Diebstahl Hardware wohl ein par tausend Euro kostet...

[ nachträglich editiert von Tuvok_ ]
Kommentar ansehen
16.09.2012 22:47 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
8 mal minus: alter hier ist ja wieder die geistige Elite unterwegs oder wie ?
Seid ihr mit meinen technischen Ausführungen überfordert ???

@franz.g
die Mechaniker können dann ja auch an die Buchse ran in denen man denen den passenden Adapter beilegt bzw. sagt wo man die Buchse versteckt hat... ist ja nicht das problem...
Fakt ist das die OBDII Buchse ungeschützen Zugang zu allen Steuergeräten zulässt... und damit ist sie leider ein massives Sicherheitsproblem da damit jeder moderne Wagen innerhalb von 3 Minuten geklaut ist.
Kommentar ansehen
16.09.2012 22:49 Uhr von Slingshot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt! Ein fettes Plus für das fette Bild! Gut so, so muss das sein. =)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Eishockey/ DEL: Die Adler Mannheim haben Chet Pickard verpflichtet
Berlin: Tierpark bekommt zwei neue Pandas aus China


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?