16.09.12 09:35 Uhr
 813
 

Al Kaida will Vergeltung nach islamfeindlichen Film

Die "natürliche Antwort auf eine enorme Beleidigung" - So bezeichnet eine Al-Kaida-Gruppe im Jemen die Ausschreitungen in muslimischen Ländern gegen amerikanische Botschaften und ruft damit zu weiteren Angriffen gegen amerikanische Einrichtungen auf.

Man müsste "die Botschaften Amerikas aus muslimischen Ländern rauswerfen" und auch Einrichtungen in westlichen Ländern angreifen. Nur das könne eine geeignete Antwort auf die weltweit zunehmende Beleidigung von islamischen Symbolen sein. Die pakistanische Al Kaida schließt sich den Forderungen an.

Und während Beamte in den USA den mutmaßlichen Urheber des Anti-Islam-Videos verhören, verstärkt das Verteidigungsministerium ihre Militärpräsenz in muslimischen Staaten. So wurden Marineinfanteristen in den Sudan sowie nach Libyen und in den Jemen geschickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Film, Al Kaida, Vergeltung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2012 09:35 Uhr von KingPR
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Durchgeknallten... Das aus dem Glauben offenbar nichts Gutes entstehen kann und er die Welt nur mit einem ´Dschihad´ überzieht ist für mich offensichtlich und macht mich sehr traurig ob der menschlichen Natur...
Kommentar ansehen
16.09.2012 09:41 Uhr von blade31
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Meine: Fresse gebt den Radikalen Idioten einfach ein eigenes Land, dann können die sich gegenseitig beschneiden und ihren geliebten Mohammed abknutschen so viel sie wollen...
Kommentar ansehen
16.09.2012 10:04 Uhr von ROBKAYE
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich dachte al Kaida sind seit dem Libyen- und Syrienkonflikt wieder Freunde des Westens... na, die sollen sich doch mal endlich entscheiden... ^^
Kommentar ansehen
16.09.2012 10:15 Uhr von BigWoRm
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
habe ein paar ausschnitte gesehen
sooo unrecht hat er doch nicht.

1. mohammed hatte mehrere frauen.
ist doch nach dem islam erlaubt

2. hirnlose schläger
sieht man doch jetzt, das es stimmt

3. lügner und betrüger
ich glaube nicht so wirklich an das leben nach dem tod, also da mir noch keiner gesagt das es stimmt, ist es für mich eine lüge und betrug weil man ein besseres leben verspricht

naja, ist zumindest meine meinung
Kommentar ansehen
16.09.2012 10:50 Uhr von LoneZealot
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Tragisch: Solche Ausschreitungen sind ein Zeichen von kollektivem Minderwertigkeitsgefühl.
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:05 Uhr von Brotmitkaese
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:12 Uhr von aquilax
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: oftmals werden die Salafisten noch in Schutz genommen und es wird Verständnis gezeigt, wurde doch ihr Prophet beleidigt. Oder betrachten wir einmal Geert Wilders und andere Islamkritiker. Er muss sich genauso verstecken wie Sabatina James und viele andere, jedoch nicht ein einziger Moslem muss sich in unserem Land vor Christen oder Islamkritikern verstecken.

Diese epochale Konfrontation verläuft nicht säuberlich getrennt nach “Kulturkreisen”. Sie ist global. Im Nahen Osten wie anderswo wird sie noch furchtbare Erschütterungen zeitigen.

Und wir werden bald den „Point of no Return“ überschritten haben und untergehen. Natürlich werden Moslems dann den wirtschaftlichen Standard wie heute in Westeuropa nicht halten können, aber das wird dann keiner mehr wissen, weil ihnen ihre Imams erzählen werden, dass alle wirtschaftliche Errungenschaften, wie auch der Aufbau Deutschlands nach dem Krieg, von Moslems erwirtschaftet wurden.
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:36 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Nur mal zum Nachdenken: Insgesamt protestieren/randalieren/morden derzeit ca. 9,000 Personen und das bei einer moslemsichen Weltbevölkerung von ca. 1,2 Milliarden! Also ca. 0,01% !

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:40 Uhr von Atze2
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
richtig @Aquilax: das Thema Sabatina James, die in unserer westlichen Welt quasi im Zeugenschutzprogramm lebt, sollte öfter mal auf den Tisch kommen. Und wenn man sich überlegt warum die beschützt werden muss..... aua aua aua
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:22 Uhr von DerMaus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"If you think your religion is worth killing for, please start with yourself." Author unknown
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:23 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Aber warum geht das nicht auch mal friedlich? Als vor kurzem irgend ein Künstler über Jesus hergezogen ist ging das doch auch. Die Kirche war verärgert, es gab Proteste aber das wars dann auch. Ich sehe da eher ein Problem mit dem Temperament...
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:45 Uhr von Phillsen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Graf: Es geht doch Friedlich.
Es geht mehreren hundert Millionen am Arsch vorbei.
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:48 Uhr von Graf_Kox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Aber die denen es nicht am Arsch vorbei geht hauen leider um so mehr auf die Kacke ;)

Ich meine ich sehe natürlich ein das sich hier auch viel Frust entlädt der sich aufgebaut hat, aber mit so unkontrollierten Aktionen tuen sich die Leute im Endeffekt keinen Gefallen. Ich würde mir hier eine andere Demonstrationskultur wünschen.
Kommentar ansehen
16.09.2012 13:18 Uhr von Hallominator
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das war geplant. Ich denke, dass das alles von den USA in die Wege geleitet wurde, damit der "Feind" erhalten bleibt.
Stellt euch mal vor, es gibt Frieden zwischen der islamischen und der christlichen Welt, dann werden die Waffenverkäufe stark einbrechen und wenn die USA keine Waffen mehr verkaufen kann, dann geht´s direkt in die nächste Wirtschaftskriese.
Kommentar ansehen
16.09.2012 13:48 Uhr von verrny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der komplette Islam: ist eine Gefahr für die Freiheit und sollte längst verboten sein. Wer den Koran mal gelesen hat der weiss auch welch abartigen Aufrufe dort stehen, da ist das alte Evangelium ein Waisenknabe gegen.

Und zu der islamischen Bevölkerung gibts hier etwas ganz interessantes: http://newsbote.com/...

Wie lange wollen wir das noch mitmachen?
Kommentar ansehen
16.09.2012 14:18 Uhr von DEvB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollen sie doch ruhig Vergeltung üben aber bitte angemessen! Können doch auch gerne Videos drehen und die bei YouTube hochladen... So schlechte Schauspieler wie in dem angesprochenen Video werden die doch wohl auch finden können...
Kommentar ansehen
16.09.2012 14:41 Uhr von MarcTaleB
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Lonezealot: Ach so. Es sind gerade mal 0,01%. Na dann geht das Morden und Randalieren ja in Ordnung... *facepalm*

Auch ein einziger Mordender Mensch ist einer zuviel!

Dies alles ist erst der Anfang. Die "westliche" Welt wird des ganzen sehr bald überdrüssig werden und sich das nicht mehr gefallen lassen. So entwickelt sich das bestimmt bald zum größten Krieg der Menschheitsgeschichte.
Das Grundproblem ist ja, dass die "westliche" Welt grundsätzlich nicht versteht, was für einen Teil ihres Lebens die Religion in diesen Ländern ausmacht. Und da sie nicht so wie die "westliche" Welt in die Moderne eingeführt wurden und damit (um es mal direkt zu sagen) "hinterwäldlerisch" Leben, ist die Religion ein um so größerer Teil ihres Lebens (wie in Europa vor etwa 200-300 Jahren. Damals sind die Europäer auch im Namen der Religion mordend durch die Gegend gerast - Stichwort Kreuzzüge).
Da die "westliche" Welt das aber nicht verstehen kann, werden "wir" die islamische Welt weiter trietzen, wie ein Kind, dem wir immer wieder das Eis wegnehmen, dass es doch so gern hätte. Irgendwann heult das Kind und schlägt um sich.
Wie gesagt: Auch wenn es für uns unverständlich und unlogisch ist, müssen wir versuchen (!), auf die Muslime und ihre Religion (böse gesagt) Rücksicht nehmen, denn sonst endet das wirklich noch in einem Weltkrieg. Das heißt natürlich aber auch nicht, dass wir im religiösem Namen Unrecht gewähren lassen müssen.
Danke für die Minusse...
Kommentar ansehen
16.09.2012 15:35 Uhr von KomaDrama
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Al Kaida ist doch ebenso eine Erfindung der USA um einen selber kontrollierten Gegenspieler zu haben mit dem man in die Öl-Länder einmarschieren kann und um das eigene Volk in Angst/Schrecken zu versetzen um dann denn Superhelden zu spielen (Regierung) .. ALLES Korrupt und verschworen ..

Wer jetzt anderer MEinung ist hat kein Plan von der Realität
Kommentar ansehen
16.09.2012 15:51 Uhr von DEvB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MarcTaleB: Ja die Kreuzzüge vor 200-300 Jahren waren schon echt übel...kauf dir bitte mal ein Gechichtsbuch!
Kommentar ansehen
16.09.2012 16:06 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@MarcTaleB: Du willst nicht ernsthaft die Kreuzzüge in die Zeit von vor 200-300 Jahren einordnen?!
Kommentar ansehen
16.09.2012 16:17 Uhr von MarcTaleB
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@DevB: Da habe ich etwas falsch gekürzt und war LEICHT falsch.
Sollte heissen:
"Wie in Europa BIS VOR etwa 300-400 Jahren. Damals sind Europäer auch im Namen der Religion mordend durch die Gegend gerast. Stichwort Kreuzzüge."

Es ist zwar richtig, dass die meisten Kreuzüge im Mittelalter stattfanden, aber es gab sogar noch bis ins 17 Jahrhundert immer wieder neu gestartete Kreuzzüge.
Kommentar ansehen
16.09.2012 17:24 Uhr von DEvB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...bin mir zwar nicht ganz sicher, aber meiner Meinung nach endete der letzte richige Kreuzzug 1453...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Terrorgruppe Chorasan: Etwa 100 Veteranen des Al-Kaida-Netzwerks
Al Kaida betreibt Öffentlichkeitsarbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?