16.09.12 09:09 Uhr
 1.339
 

Fußball: Szabolcs Huszti erhält "Schwachsinns-Rot" wegen halbnackter Aktion

Am gestrigen Samstag traf Hannover 96 in einem Bundesliga-Spiel auf Werder Bremen. Hannover gewann dabei mit 3:2. Den entscheidenden Treffer für Hannover schoss Szabolcs Huszti per Fallrückzieher in der letzten Minute (ShortNews berichtete).

Doch der Jubel währte nur kurz. Aufgrund der riesen Euphorie zog er sein Trikot aus und stürmte halbnackt Richtung Tribüne. Daraufhin stieg er auf den Zaun. Schiedsrichter Deniz Aytekin zeigte ihm bei seiner Rückkehr jedoch gleichzeitig zwei gelbe Karten.

Die erste gelbe Karte erhielt Huszti, weil er sein Trikot auszog. Die zweite gelbe war für das Besteigen des Zauns. Zusammengefasst erhielt Huszti Gelb-Rot und somit muss er das nächste Spiel aussetzen. Huszti entgleisten plötzlich die Gesichtszüge und er konnte das "Schwachsinns-Rot" kaum fassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Aktion, Rot, Szabolcs Huszti
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.09.2012 09:43 Uhr von HappyEnd
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe die Regel sowieso nicht. Fußball ist ein emotionales Spiel , warum darf man sein Trikot nicht ausziehen und mit den Fans Jubeln? Wahrscheinlich sind die dicken alten Männer von der Fifa den Jungs ihren Körper neidig. Wieso sonst stelle ich solche Regeln auf. Oder liegst an der politischen Unkorrektheit gegenüber Frauen und Schwulen? Na egal Schwachsinn bleibt Schwachsinn mit oder ohne Begründung.
Kommentar ansehen
16.09.2012 11:09 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Teil unverständlich: Wenn jemand ein Tor schießt, noch dazu ein so wichtiges Tor, dann soll er sich auch darüber freuen dürfen. Wenn er dazu sein Trikot hochziehen oder ausziehen "muß", dann sollte das erlaubt sein.

Daß er das Spielfeld verläßt und auf einen Zaun klettert, ist dann schon leicht übertrieben. Da könnte ja auch was passieren. Aber ein ausgezogenes Leiberl tut keinem weh, weswegen ich eine gelbe Karte für dieses "schlimme Vergehen" bisher nie verstanden habe.
Kommentar ansehen
16.09.2012 12:21 Uhr von KingPiKe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Regeln: Die Regeln sind allgemein bekannt und sollten auch ihm geläufig sein. Warum er meint, dass man bei ihm eine Ausnahme machen sollte, sit mir schleierhaft.

Das die Regeln ansich unsinnig sind, ist ein anderes Thema.
Kommentar ansehen
16.09.2012 15:13 Uhr von Prrrrinz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinnsrot ?!? find ich gut ;-)

wollte schon ein plus allein für die Überschrift geben.
dann sehe ich OMG die news ist cruziel.

da hab ich natürlich auf minus gedrückt.
Kommentar ansehen
16.09.2012 17:12 Uhr von d1pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat Schiedsrichter: "Die gelb-rote Karte tut einem schon fast leid. Für das Trikotausziehen muss ich ihm eine Verwarnung zeigen, dann klettert der Spieler Huzsti auf den Zaun. Mir blieb leider nichts anderes übrig, als ihn des Feldes zu verweisen. Dass man das nicht unbedingt machen möchte, sieht man ja an meiner Reaktion. Aber in so einer Situation muss ich meiner Aufgabe nachkommen."

Hier muss nicht die Gelb-Rote Karte diskutiert werden, da diese absolut richtig ist, sondern die Regeln, die so eine Bestrafung erfordern müssen hinterfragt werden.
Kommentar ansehen
17.09.2012 10:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d1pe: Klar ahst du da Recht, aber der Schiri wollte in solch einem Fall keine Ausnahme machen.

Letzten Endes hat er Ermessensspielraum und kann von daher auch nur Gelb geben.

Ich mein wenn ich jemandem beim Fußball umtrete und dann noch beleidige bekomme ich auch nicht direkt Gelb-Rot obwohl beides ne Gelbe Karte ist

Das ist ne Sache des FIngerspitzengefühls ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?