15.09.12 18:08 Uhr
 1.211
 

Nun offiziell: Auch die Banker erwarten eine Inflation in Europa

Das was jeder Sparer fürchtet, könnte bald Realität werden. Viele Bürger vermuteten es schon längst, und nun hat es die Spitze der Deutschen Bank bestätigt: Die Inflation werde kommen und sei auch essentiell nötig, um den Euro zu retten.

Das Führungsduo der Deutschen Bank teilte mit: "Das ist ein Preis, den wir für Europa werden zahlen müssen". Gemeint ist der Kauf von Staatsanleihen von Euro-Krisenländern. Dies ist nur möglich, indem neues Geld durch die Notenpresse gedruckt wird.

Zusätzlich hat am Donnerstag die US-Notenbank Fed angekündigt, Milliarden in die US-Wirtschaft zu pumpen. Durch diese zwei Faktoren sehen Ökonomen eine wachsende Inflationsgefahr. Aktuell stieg die Jahresteuerung in Deutschland über den magischen Wert von 2,0 Prozent auf 2,1 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Europa, Deutsche Bank, Inflation
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2012 18:18 Uhr von TenOfSpades
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Da hält sich jemand mal wieder für besonders schlau. Ständig diese hochgetriebenen Kommentare von irgendwelchen Experten. "Die Inflaaaatiooooon wird kommen, und sie wird uns aaallleee verschlingen!" - danke! Das hätten wir uns ohne Eure Fachkompetenz niemals denken können! Was kommt als nächstes? "Experte bestätigt: Nikotin macht Wände gelb!"?
Kommentar ansehen
15.09.2012 21:02 Uhr von Shoiin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was eine Scheiße eh, die Amis freut ne Inflation, weil sie so von ihren Schulden runterkommen (der durchschnittliche Ami hat Schulden), während dem Deutschen dadurch sowie die dämliche Eurorettung auch noch seine letzten Notgroschen auf dem Bankguthaben verloren gehen (der durchschnittliche Deutsche hat ne hohe Sparquote). Beide Entwicklungen, gesteuert durch USA und die EU, sind Gift für Deutschland und seine Bürger und Wasser auf die Mühlen derjenigen, die ohnehin immer schon am meisten vom bisherigen Weltgeldsystem (Kapitalismus) profitiert haben: der internationale Finanzadel. Wann steht Deutschland mal auf? Warum reiten uns unsere eigenen Politiker dermaßen in die Misere.. Fragen über Fragen.

[ nachträglich editiert von Shoiin ]
Kommentar ansehen
15.09.2012 21:58 Uhr von iMike
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ein Raub der Banken! Die Goldman Sachs Marionette Mario Draghi hat am 6. September verkündete, die EZB wird den unlimitierten Aufkauf von Staatsanleihen starten. Dazu muss er die Notenpresse anwerfen, um die Schulden der Pleitestaaten übernehmen zu können. Die Banken bekommen die Euros und die EZB die Schuldscheine.

Das lustige ist, das ganze läuft unter dem Begriff "Eurorettung", es soll damit der Euro gerettet werden. Nur genau das Gegenteil ist der Fall, denn mit einer unbegrenzten Flut an Geld wird der Wert des Euro und damit die Kaufkraft systematisch reduziert. Tatsächlich ist es eine Zerstörung des Euros.

Draghi sagt damit: "Wir müssen den Euro zerstören um ihn zu retten".

Ben Shalom Bernanke verkündete gestern den Start von QE3, die dritte Runde des Quantitative Easing. Damit will er hypothekenbesicherte Wertpapiere (Mortgage Backed Securities) kaufen in Höhe von 40 Milliarden Dollar pro Monat!!!, auch für eine unbegrenzte Zeit.

Die Federal Reserve wird so lange Schrottpapiere kaufen, bis sich die Lage am Arbeitsmarkt substanziell und nachhaltig bessere (lach). Ausserdem will er weiter Staatsanleihen kaufen. Der Leitzins soll bis ins Jahr 2015 hinein bei fast null Prozent bleiben.

Bernanke richtet damit die gleiche Zerstörung an wie Draghi, nur ist es der Dollar. Drucken und drucken, ich meine Zahlen in einen Computer eintippen bis die Tastatur raucht. Kein Wunder ist der Öl- und Goldpreis deswegen erheblich gestiegen, wegen der zunehmenden Inflation die damit auf uns zukommt.

Um den Arbeitsmarkt zu verbessern könnte Helikopter-Ben gleich das Geld über alle Leute abwerfen und schenken, die dann den Konsum und die Bautätigkeit ankurbeln würden. Aber nein, wieder geht das Geld nur zu den Banken.

Was hier beide Zentralbanken durchführen ist wie wenn man Wein verwässert oder verdünnt. Pro Glas hat man weniger ursprünglichen Wein drin und der Stoff wird immer durchsichtiger. Draghi und Bernanke sind wie Weinpanscher. Am Schluss haben wir nur noch Wasser. Für mich sind die beiden Finanzterroristen die unsere Kaufkraft zerstören und unsere Altervorsorge stehlen.

Und die FED und EZB machen das selbe, dann fällt weder dem europäischen noch dem US-amerikanischen Bürger vorschnell auf, wie seine Währung den Bach runtergeht.

Bin gespannt was mit dem Goldpreis passiert und wie lange es die Schweiz noch durchhalten kann, den Franken zu 1,20 an den Euro zu binden.



"Aktuell stieg die Jahresteuerung in Deutschland über den magischen Wert von 2,0 Prozent auf 2,1 Prozent."

Diese Zahlen sind sowieso falsch. Das sagt einem schon sein Bauchgefühl. Bzw. der gesunde Menschenverstand.

Mit Inflation wird das Verhältnis zwischen Geldmenge und der Produktion von Gütern verstanden. Es ist unbestritten, die Geldmenge steigt stätig stark an, aber die Menge an Güter bleibt gleich oder sinkt sogar.

Auch eine Inflation von 2,3 Prozent wie im Vorjahr auf 10 Jahre gerechnet macht aus 1000 Euro nur noch 796 Euro. Man wurde um 204 Euro bestohlen.
Dabei sind die offiziellen Zahlen sowieso nach unten manipulierten. Real sind es estens 5 Prozent pro Jahr und in Zukunft wird die Inflation noch viel schlimmer.


Und außerdem - diese ganze Finanzkrise zur Zeit ist ein riesiger Raubzug.


Nur ein Beispiel: Diese Hilfen oder wie man es auch immer nennt an Staaten, die pleite sind.
Die Banken sind im privaten Besitz und gehören oft auch den gleichen Personen. 90% des Geldes weltweit gehört den 10% der Reichsten.

Der Staat leiht das Geld somit von Personen und zahlt Zinsen und gibt es genau den gleichen Personen zurück. Somit verschuldet sich nur der Staat und die Verbrecher werden noch reicher. Das Volk sieht keinen Cent, sie kriegen nur die Schulden.

Ein verschuldeter Staat soll also gerettet werden, indem er sich noch mehr verschuldet.

Das ist so, als ob man einen, der völlig betrunken ist, noch mehr Alkohol gibt, um ihm zu helfen.


Die Massenmedien sind verlogen - informiert euch über alternative Medien und Seiten wie http://alles-schallundrauch.blogspot.de



Liebe Grüße
Kommentar ansehen
16.09.2012 01:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ imike: Hab mal den Link geklickt...
Ganz oben als erstes: "was geschah wirklich am 11. September?"
Seite wieder zugemacht.

Sorry, nur weil es etwas anderes ist als das, was man in anderen Medien liest, muss es noch lange nicht stimmen.
Kommentar ansehen
16.09.2012 06:34 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
offiziell - inflation: bei finanznachrichten dieser art, kann man in der regel davon ausgehen das eher das gegenteil eintreffen wird.

vor einer inflation (die wir eh ständig haben) im hypebereich, kommt meistens eine deflationäre phase.

bestätigt wird das durch die bisher verfolgte linie, schuldenobergrenzen einzuführen, also in die krise hineinsparen zu wollen.

alleine der umstand, das banken mit liquidität überschüttet werden, reicht nicht aus um eine inflation entfachen zu können.
denn dafür muss das geld auch unter die leute kommen, in die realwirtschaft, und nicht nur zum zocken verwendet werden.

so wie es aussieht, gleiten wir in nächster zeit weiter in eine stagflationäre phase hinein, wo die löhne weiterhin auf einem niedrigen niveau gehalten werden und die verbraucherpreise weiterhin steigen, also auch eine form der teuerung.

da alle deutschen spareinlagen durch die nicht einhaltbaren garantien bedroht sind, wird das geld wohlmöglich schon vor einer hyperinflation weg sein.
Kommentar ansehen
19.09.2012 23:28 Uhr von Heimatsverfall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Krieg ist euch dann gewiss! hängen werdet ihr ALLE die diese "Kriese" erschaffen und uns,um unser Geld gebracht habt!!
Auch die "Euroväter" werden baumeln und Banken werden stündlich überfallen,um das zurück zu holen was Volkes Eigentum ist!
Eine Inflation ohne Krieg unmöglich!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?