15.09.12 10:46 Uhr
 198
 

Studie: Norwegens Hauptstadt Oslo ist die teuerste der Welt

Die Schweizer Bank UBS hat anhand einer Studie herausgefunden, das Oslo, Zürich und Tokio die teuersten Großmetropolen der Welt sind.

Die Bank hatte Vergleiche von 122 Waren in 72 Städten angestellt und so die teuerste Stadt ermittelt. Frankfurt und München belegen Rang 12 und 13.

Das höchste Monatseinkommen haben die Menschen in Zürich und Genf, gefolgt von Kopenhagen und Oslo. Neu Delhi und Mumbai sind die Metropolen mit dem preisgünstigsten Lebensunterhalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Welt, Hauptstadt, Oslo, teuer, Lebenshaltungskosten
Quelle: wirtschaft.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?