15.09.12 09:43 Uhr
 2.587
 

Ist das eine Monster-Spinnen-Invasion? - Keine Sorge: Es sind nur 3D-Kunstwerke

Fliegt man über ein bestimmtes Gebäude in Seattle in den USA, glaubt man, eine riesige Monsterspinnen-Invasion auf dem Dach des Gebäudes zu sehen.

In Wirklichkeit handelt es sich dabei jedoch um ein 3D-Kunstwerk des Künstlers Marlin Peterson.

Die optische Täuschung entsteht durch exakte Schattenberechnungen. Somit entsteht aus dem richtigen Blickwinkel der Eindruck, dass die Spinnen lebendig seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 3D, Sorge, Monster, Spinne, Invasion
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.09.2012 10:34 Uhr von rolf.w
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Also, dass es sich nur um aufgemalte Spinnen handelt und nicht um Drahtmodelle, erkennt man auf den Bildern/im Text in der Quelle.
Kommentar ansehen
15.09.2012 17:33 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist genial, was manche Künstler zustande bringen. Und die News dazu ist auch gar nicht so schlecht.

Es ist eigentlich traurig, daß viele SN-User Crushials News generell negativ bewerten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?