14.09.12 19:59 Uhr
 326
 

Alterssicherungsniveau Geringverdiener: Deutschland in der OECD auf letztem Platz

Laut einer neuen Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung war die Riester-Rente für Banken und Versicherungen ein gutes Geschäft, nutzt jungen Arbeitnehmern aber wenig. Nach wie vor sind Arbeitnehmer vor Altersarmut nicht sicher.

Eine kapitalgedeckte Rente sei "keinesfalls geeignet, den Menschen ein sicheres Auskommen im Alter in Ergänzung zur gesetzlichen Rente zu garantieren. Bleiben die Reformen unverändert in Kraft, werden erhebliche Teile der Erwerbsbevölkerung in Altersarmut gleiten", so die Forscher.

Deutschland bildet beim Alterssicherungsniveau von Geringverdienern unter den OECD-Mitgliedern mit Platz 34 das Schlusslicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Inquisitor_
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Platz, OECD, Geringverdiener
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.09.2012 20:37 Uhr von deus.ex.machina
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN